1. „Rums“ erreicht 900 zahlende Leser

    Das unabhängige Lokal-Medium „Rums“ („Rund um Münster“) hat erste Zahlen vorgelegt. Demnach konnten 900 zahlende Leser gewonnen werden.

  2. Bei P7S1 gibt es keine Vorstands-Soap, sondern ein Vorstands-Kettensägenmassaker

    Einige Medien reagieren auf die Corona-Krise, indem sie ihre Produkte verschenken. Kann das erfolgreich sein? Wissenschaftler und Medien sind sich nicht immer grün. Bei P7S1 tobt das Vorstands-Kettensägenmassaker und in Münster gibt es Hoffnung auf echten Lokaljournalismus. Die MEEDIA-Wochenrückblick-Kolumne.

  3. RUMS: Lokaler Journalismus in Münster mit Star-Power

    An diesem Wochenende geht RUMS an den Start. Die Buchstaben stehen für „Rund um Münster“, das Ganze ist ein lokaljournalistisches Crowdfunding-Projekt, dem prominente Namen zur Seite stehen: der ehemalige CDU-Bundestagsabgeordnete Ruprecht Polenz, Ex-„Spiegel“-Chefredakteur Klaus Brinkbäumer und Ex-Piraten-Politikerin Marina Weisband.