1. Twitter-Medien-Charts: Ruhr Nachrichten gewinnen mit BVB-Account überraschend den April

    Eines der prägenden Themen des Aprils war in den sozialen Netzwerken der Bomben-Anschlag auf den Bus von Borussia Dortmund. Die Ruhr Nachrichten haben die Geschehnisse und die Folgen auf Twitter so gut begleitet, dass die Zahl der Retweets und Likes sogar für Platz 1 in den Monats-Charts aller deutschsprachiger Medienmarken reicht. Neu dabei auf Platz 29 zudem: das BVB-Fanzine schwatzgelb.de.

  2. Die große Auflagen-Analyse der Regionalzeitungen: die 78 größten Titel auf einen Blick

    Die deutschen Lokal- und Regionalzeitungen haben auch im vierten Quartal 2016 viele Käufer verloren. Ausnahme: Der Tagesspiegel aus Berlin, der dank steigender ePaper-Abos im Plus liegt. Zu den größten Verlierern gehören deutschlandweit die Berliner Zeitung, der Berliner Kurier und der Express aus Köln. MEEDIA zeigt die Verkaufszahlen aus allen Bundesländern.

  3. Die IVW-Analyse der 78 größten deutschen Regionalzeitungen – mit dramatischen Zahlen aus Berlin

    Die Verkaufszahlen der lokalen Tageszeitungen schrumpfen weiterhin flächendeckend. Besonders schlimm sieht es in Berlin aus, wo vier der fünf Titel in nur einem Jahr mehr als 10% ihrer Abos und Einzelverkäufe eingebüßt haben. Vor allem die Boulevardzeitungen verlieren auch in den anderen Regionen. Am wenigsten schlecht sieht es in ländlichen Gebieten im Norden und Süden aus.

  4. Medienhaus Lensing: Haarmann übernimmt Aufgaben von Lambert Lensing-Wolff

    Lambert Lensing-Wolff zieht sich aus dem Verlags-Tagesgeschäft zurück. Ab dem 1. September wird Hans-Christian Haarmann die operativen Aufgaben des Geschäftsführers des Medienhaus Lensing übernehmen. Den westfälischen Verlag wird er gemeinsam mit Christoph Sandmann weiterführen.