1. „Team Wallraff“ droht erneut Ärger: RTL-Doku über Missstände in Psychiatrien könnte juristische Nachspiele haben

    „Team Wallraff“ holte gestern im jungen Publikum den besten Marktanteil seit 2016. Grund dafür war eine Undercover-Reportage, die die Missstände in psychiatrischen Einrichtungen aufdeckt. Günter Wallraff und seine Reporter mussten sich dabei rechtlichen Problemen stellen. Die Rechtsabteilung von RTL hatte bereits vor Ausstrahlung 26 sogenannte juristische Eingaben erhalten.

  2. KKR übernimmt auch noch Universum Film und arbeitet an „unabhängiger audiovisueller Inhalteplattform“

    Erst vorige Woche hatte KKR die Übernahme der Tele München Gruppe (TMG) bekanntgegeben, nun folgt der nächste Deal: Der Investor übernimmt den Kinoverleiher Universum, wie der Konzern mitteilte. Das zuvor zur Mediengruppe RTL gehörende Unternehmen soll neben der TMG ein weiterer wichtiger Bestandteil der geplanten unabhängigen „audiovisuellen Inhalteplattform“ sein.

  3. Wechsel an der RTL-Spitze: Frank Hoffmann geht, Jörg Graf übernimmt Posten als Programmgeschäftsführer

    Nach 27 Jahren im Unternehmen soll Schluss sein: Frank Hoffmann, seit 2013 Programmgeschäftsführer von RTL, verlässt laut einem Bericht des Branchendienstes DWDL.de die Mediengruppe RTL Deutschland. Eine offizielle Bestätigung seitens des Senders steht noch aus. Seine Nachfolge soll demnach Jörg Graf antreten, der bislang in der Position als COO Program Affairs bei Kölner Privatsender tätig war.

  4. Schwerer Schlag für Verimi: Online-Riese Otto wird Partner der Log-In-Allianz NetID um RTL und ProSiebenSat.1

    Erst hatte die Otto Group mit der Datenallianz Verimi geliebäugelt, jetzt hat sich der Konzern anders entschieden: Der Online-Händler schließt sich der Login-Allianz European NetID Foundation an, die im März dieses Jahres von RTL Deutschland, ProSiebenSat.1 und United Internet gegründet wurde. Für die Verimi-Gesellschafter Axel Springer, Deutsche Bank, Allianz & Co. ist dies bitter.

  5. Nach Diskussion um DSDS-Kandidat: RTL steht zu seiner Entscheidung und lässt Diego beim Recall antreten

    Kandidat Diego hat in der vergangenen Samstagsausgabe von „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) für eine bizarre Performance gesorgt. Was der Zuschauer zu dem Zeitpunkt nicht wusste: Der 25-Jährige leidet an einer psychischen Erkrankung, was seinen Auftritt aus medienethischer brisant macht. RTL versicherte nun, dass Diego trotz Kritik beim Recall im März starten werde.

  6. Viele Fortsetzungen und „6 Mütter“: Vox stellt TV-Programm 2016/17 vor

    Viele neue Staffeln, aber wenige wirklich neue Formate: In der neuen TV-Saison 2016/17 setzt Vox vor allem auf Altbekanntes. Neben den bereits etablierten Sendungen fährt der Kölner Sender aber auch mit neuer TV-Kost auf – etwa mit der Personality-Doku „6 Mütter“, die „auf sehr intensive und intime Art den Alltag von sechs prominenten Frauen“ beleuchten will…

  7. RTL steigt als Koproduzent bei der Krimi-Serie „Ransom“ vom „Akte X“-Produzenten ein

    Gemeinsam mit internationalen Partnern wie dem US-Network CBS und TF1 aus Frankreich sorgt die RTL-Mediengruppe nun selbst für neue Krimi-Kost – und steigt als Koproduzent der 13-teiligen Serie „Ramson“ ein. Die Ausstrahlung bei einem Sender der Mediengruppe ist für 2017 geplant. Hinter der Serie steht der mehrfrach „Emmy“-nominierte Drehbuchautor und Produzent Frank Spotznitz.

  8. Lieber „Dr. House“ statt „Homeland“: RTL will neue internationale Serien entwickeln

    Die RTL Mediengruppe will neue Serien produzieren. In einer Kooperation mit dem französischen Partner TF1 und der Produktionsfirma NBC Universal (NBCU) sollen in den kommenden zwei Jahren drei neuartige Formate entstehen. In die Fußstapfen von Serienhypes wie „Homeland“ oder „House of Cards“ werden sie dabei wohl nicht treten.