1. Mediengruppe RTL Deutschland beantragt Kurzarbeit und setzt auf Maskenpflicht

    Die Kurzarbeit bei den Mediengruppe RTL von 80 Prozent soll ab Mai zunächst für vier Monate gelten. Das Unternehmen will den Mitarbeitern das Gehalt in der Zeit allerdings auf 100 Prozent aufstocken und auch eine interne Maskenpflicht einführen.

  2. Nächster Abgang bei RTL: Unterhaltungschef Sänger geht, Mediengruppe stellt sich neu auf

    Tom Sänger verlässt nach 16 Jahren als Unterhaltungschef die Mediengruppe RTL auf eigenen Wunsch. Dies gab das Unternehmen am Montag bekannt. Seinen Posten sollen sich künftig die Vox-Manager Kai Sturm und Markus Küttner aufteilen. Sein Abgang schließt nahtlos an eine ganze Reihe hochkarätiger Austritte in der jüngeren Vergangenheit an.

  3. Die "Angela Merkel des Privatfernsehens" dankt ab – die Ära Anke Schäferkordt bei RTL

    Die langjährige RTL-Chefin Anke Schäferkordt geht zum Jahreswechsel nach über 27 Jahren bei der Sendergruppe. In den Medien wurde sie immer mal wieder als die Angela Merkel des Privatfernsehens bezeichnet. Insofern ist der Zeitpunkt für den Abtritt natürlich in gewisser Weise passend.

  4. Anke Schäferkordt verlässt nach über 27 Jahren die RTL Group, Vox-Chef Reichart übernimmt RTL-Deutschland

    Das ist nun wirklich das Ende einer Ära: Anke Schäferkordt verlässt zum Jahresende nach über 27 Jahren die RTL Group, wo sie derzeit noch als CEO für die Mediengruppe RTL Deutschland tätig ist. Ihr Nachfolger wird der bisherige Vox-Chef Bernd Reichart. Auch Schäferkordt wechselte einst von Vox zum größeren RTL und hat den Sender und die Gruppe viele Jahre lang überaus erfolgreich geführt und geprägt.

  5. Köln statt Berlin, 17 statt 20 Uhr: RTL II baut die eigene Nachrichtensendung komplett um

    RTL II hat verkündet, dass die eigene Nachrichtensendung „RTL II News“ künftig von der Produktionsfirma infoNetwork verantwortet wird und nicht mehr von der Inhouse-Produktionsgesellschaft. Damit wechselt das Format von Berlin nach Köln. Außerdem soll die Sendung ab dem 1. Januar 2019 einen neuen Sendeplatz erhalten: 17 statt wie bisher 20 Uhr.

  6. Umbau bei RTL Interactive: Jan Wachtel holt Walther Steinhuber als Produkt-Chef – Michael Heise geht

    Die Mediengruppe RTL treibt den Umbau ihrer Digital-Sparte voran, was weitere personelle Konsequenzen nach sich zieht. Jan Wachtel, neuer Geschäftsführer der Digital-Tochter Interactive, verpflichtet Walther Steinhuber als Produkt Chef. In der neu geschaffenen Position übernimmt er die Aufgaben von Michael Heise, der bislang als Leiter Games und Product Innovation tätig war, und das Unternehmen nach fast zehn Jahren verlässt.

  7. „Kontrollierte Vermarktung“: Mediengruppe RTL Deutschland steigt bei Datenvermarkter Q division ein

    Vor einem Jahr gegründet, schon jetzt preisgekrönt und heiß begehrt: Der Digitaldaten-Vermarkter Q division hat schon einige Duftmarken gesetzt – darauf ist auch die RTL Mediengruppe Deutschland aufmerksam geworden. Und ist prompt mit einer 30-prozentigen Beteiligung in das Unternehmen eingestiegen.