1. "Bergdoktor" und DFB-Pokal siegen mit identischer Zuschauerzahl, Vox knackt mit "6 Mütter" die 10%-Marke

    Die Frage, ob das DFB-Pokal-Spiel zwischen Schalke und Köln oder „Der Bergdoktor“ des ZDF den TV-Tag in Deutschland gewinnen würde, beantworteten die beiden Sendungen am Dienstagabend mit: sowohl als auch. Beide Programme erreichten genau 5,50 Mio. Zuschauer, gewannen den Tag also gemeinsam. Im jungen Publikum siegte der Fußball, starke Zahlen gab es aber auch für die Vox-Reihe „6 Mütter“.

  2. Sat.1-Zweiteiler "Keine zweite Chance" stürzt unter kabel eins, "6 Mütter" klettert bei Vox auf 9,5%

    Bitterer Abend für Sat.1: Der Abschluss des eigenproduzierten Zweiteilers „Keine zweite Chance“ lief am Dienstag noch mieser als bei der Premiere vor einer Woche: 590.000 14- bis 49-Jährige reichten nur für miserable 6,3% und Prime-Time-Platz 7 hinter RTL, dem Ersten, ProSieben. Vox, Sky Sport Bundesliga und kabel eins. Bei Vox steigerten sich „6 Mütter“ auf starke 9,5%.

  3. Starker Vox-Abend mit "6 Mütter" und "Richtig (v)erzogen", Sat.1-Thriller-Zweiteiler startet miserabel

    Vox gehörte am Dienstag zu den Gewinnern des Abends: mit neuen Folgen von „6 Mütter“ und dem Auftakt der Reihe „Richtig (v)erzogen“ erreichte der Sender Marktanteile von 8,8% und 9,0% bei den 14- bis 49-Jährigen. Damit besiegte Vox auch Sat.1, das mit dem Auftakt des eigenproduzierten Thriller-Zweiteilers „Keine zweite Chance“ miserable 7,1% erreichte.

  4. Trotz leichter Zuschauerverluste in Woche 2: „Charité“ bleibt ein Mega-Hit, ZDF versagt mit „Jahrhunderthaus“

    Nach dem grandiosen Auftakt vor einer Woche konnte die ARD-Serie „Charité“ ihr Niveau zwar nicht ganz halten, doch mit 7,68 Mio. Zuschauern und einem Marktanteil von 24,8% bleibt sie extrem erfolgreich. Auch im jungen Publikum gewann sie mit 1,47 Mio. 14- bis 49-Jährigen die Prime Time vor sämtlichen Privatsendern. Zu den Verlierern des Abends gehört hingegen „Das Jahrhunderthaus“ des ZDF.

  5. Grandiose Serien-Premiere: „Charité“ öffnet im Ersten für 8,32 Mio. Leute – „Jerks“ endet mit Minusrekord

    Ein Auftakt nach Maß für die aufwändige ARD-Serie „Charité“: 8,32 Mio. Menschen sahen die beiden ersten Episoden, die Das Erste am Dienstagabend am Stück zeigte. Die Begleit-Doku erreichte im Anschluss noch 6,55 Mio., die Marktanteile lagen bei herausragenden 25,9% und 23,8%. Auch im jungen Publikum gewann „Charité“ die Prime Time – vor sämtlichen Privatsendern.

  6. „Nord Nord Mord“ besiegt erfolgsverwöhnte ARD-Serien, Vox triumphiert mit „Harry Potter“

    Auch am dritten Tag des neuen Jahres lief das stärkste Prime-Time-Programm des deutschen Fernsehens im ZDF: 7,16 Mio. Krimifans sahen dort ab 20.15 Uhr „Nord Nord Mord“ – stolze 21,4%. Eine ungewohnte Niederlage gab es daher für die ARD-Serien: „Die Kanzlei“ und „In aller Freundschaft“ landeten auf den Rängen 6, 8 und 9 der Tages-Charts. Marktführer im jungen Publikum war Vox: mit einer „Harry Potter“-Wiederholung.

  7. Nachrichten und Berlin-Specials dominieren den TV-Abend – Zuschauer-Interesse allerdings nicht übermäßig groß

    Zahlreiche Nachrichtensendungen und Specials zum Weihnachtsmarkt-Anschlag in Berlin finden sich auf den ersten Plätzen der Dienstags-Quoten-Tabelle: „Tagesschau“, „heute“ und „Brennpunkt“ auf 1 bis 3. Allerdings: Besonders groß war das Interesse der Zuschauer nicht. 5,32 Mio. Seher reichten der „Tagesschau“ für den ersten Rang, der „Brennpunkt“ landete mit 4,58 Mio. hinter zahlreichen anderen „Brennpunkten“ der jüngeren Vergangenheit.

  8. Sat.1-Erotikdrama floppt komplett, „Rosins Restaurants“ so stark wie lang nicht mehr

    „Sämtliche Erotikklischees der Filmgeschichte“ (TV Spielfilm) haben nicht ausgereicht, um das Sat.1-Drama „Verführt – In den Armen eines Anderen“ zu einem Erfolg zu machen. Im Gegenteil: Mit Marktanteilen von 6,8% (3+) und 7,2% (14-49) war er ein Flop. Freuen kann sich hingegen kabel eins – über den besten „Rosins Restaurants“-Marktanteil seit April.

  9. „Sing meinen Song“ kehrt mit Rekord zurück, Real-Wolfsburg knackt bei Sky die Mio.-Marke

    Die Vox-Show „Sing meinen Song“ bleibt auch 2016 ein großes TV-Phänomen: Mit 2,92 Mio. Zuschauern war sie bei ihrer Staffel-Premiere am Dienstag so stark wie nie, mit 1,77 Mio. 14- bis 49-Jährigen gewann sie sogar den Tag. Gute Zahlen gab es auch für Sky: Das Champions-League-Aus von Wolfsburg in Madrid sahen immerhin 1,09 Mio. Fans.

  10. ProSiebens „Supergirl“ startet super, „Die Simpsons“ gewinnen bei 14-49, die ARD-Serien insgesamt

    Ein weiterer toller Start einer US-Serie bei ProSieben: „Supergirl“ kam um 22.10 Uhr auf 14,5% bei den 14- bis 49-Jährigen, um 22.55 Uhr auf 16,6%. Doch erst die kommenden Wochen werden zeigen, wie sehr es nach diesem Start nach unten geht. Den Tag gewonnen haben in der jungen Zielgruppe unterdessen „Die Simpsons“, im Gesamtpublikum hingegen „In aller Freundschaft“.