1. #MeToo: NYT wirft Starjournalist Farrow handwerkliche Fehler vor

    Mit seinen Recherchen hat der Journalist Ronan Farrow maßgeblich zum Missbrauchsskandal um Harvey Weinstein beigetragen – und damit in der Konsequenz auch die #MeToo-Bewegung ins Rollen gebracht. Die New York Times zweifelt nun an seiner Integrität

  2. Im Visier von Privatdetektiven: Wie Harvey Weinstein versuchte, Journalisten und Opfer zum Schweigen zu bringen

    Der unter vielfachem Missbrauchsverdacht stehende Hollywood-Produzent Harvey Weinstein hat einem Medienbericht zufolge private Sicherheitsfirmen angeheuert, um Informationen über die Frauen zu sammeln, die ihm sexuelle Belästigung und Missbrauch vorwarfen. Und auch Journalisten gerieten ins Visier seiner Spione.

  3. Ronan Farrow über Journalismus in der Ära Trump: „Junge Reporter haben Ehrfurcht abgelegt“

    Der amerikanische TV-Reporter Ronan Farrow kann den Anfeindungen von US-Präsident Donald Trump gegen die Presse auch positive Seiten abgewinnen. „Eine junge Generation von Journalisten ist gerade dabei, über soziale Medien und Blogs einen aggressiveren Ton anzuschlagen“, sagte der 29-Jährige am Mittwochabend bei einer Veranstaltung in Berlin.