1. Echo-Ärger: Die Geissens erstatten Anzeige gegen Kollegah-Fan und Bushido moniert Roooberts "Rechtschreibschwäche"

    In den Streit rund um die Echo-Auszeichnung für die Rapper Kollegah und Farid Bang haben sich auch die TV-Millionäre Carmen und Robert Geiss eingemischt. Carmen Geiss bezeichnete Farid Bang auf Facebook als „kranker Mensch“ und kassierte dafür u.a. Mord-Drohungen. Ihr Mann hat darum nach eigenen Angaben Anzeige erstattet. Nun hat sich auch Bushido eingemischt und attestiert Robert Geiss via Instagram eine „Rechtschreibschwäche“.

  2. Bezahlt RTL II das Luxus-Leben der Geissens? Bild veröffentlicht Vertragsdetails, und der Sender will sich nicht äußern

    Der Geiss hat seinen Preis: Pünktlich zum Start der neuen „Die Geissens“-Folgen (2.1., 20.15 Uhr) veröffentlicht Bild pikante Vertragsdetails zu der RTL II-Dokusoap. Demnach wird der „Luxus-Lifestyle, den die Geissens im TV vorleben, von RTL II finanziert“ – mit 2,4 Millionen Euro pro Staffel. Der Sender will sich zu dem Bericht nicht äußern.

  3. Prügelverdacht gegen Robert Geiss und das ramponierte Image der TV-Millionärsfamilie

    Lange Zeit galten Sie als der Inbegriff für Luxus und einen ausschweifenden Lebensstil: Die TV-Millionärsfamilie Geiss. Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen das Familienoberhaupt Robert Geiss wegen des Verdachts der Körperverletzung. Der öffentliche Wirbel kratzt schwer am Image der „schrecklich glamourösen Familie“. Sie könnte dies zum Anlass nehmen, um sich mittel- bis langfristig galant aus dem Mediengeschäft zurückzuziehen.