1. Tanja Brandes übernimmt als Newsmanagerin bei der „Rheinischen Post“

    Tanja Brandes verlässt die „Berliner Zeitung“ und übernimmt zum 1. November den Posten der Newsmanagerin bei der „Rheinischen Post“. Sie beerbt damit Judith Conrady, die stellvertretende Chefredakteurin der „Südwest Presse“ wird.

  2. „General-Anzeiger Bonn“ startet Jobportal

    Der „General-Anzeiger Bonn“ hat ein eigenes Stellenportal gestartet. „GA Jobs“ soll Nutzer*innen Jobs aus der Region Bonn und Umgebung liefern, wie es in der Mitteilung heißt. Zudem wird das Portal Azubi NRW in die Plattform integriert.

  3. Ex-„RP“- und „WZ“-Journalisten starten werbefreies Medium für Düsseldorf

    „VierNull“ heißt ein neues Medien-Startup, das sich im Düsseldorfer Lokaljournalismus behaupten will. Die Konkurrenz ist mit der „Rheinischen Post“ und der „Westdeutschen Zeitung“ namhaft. Die Köpfe hinter dem Projekt sind allerdings keine Anfänger.

  4. Tim Braune wechselt von Funke zur „Rheinischen Post“

    Tim Braune wechselt zum 1. Juli als Chefreporter und Berlin-Korrespondent von der Funke Mediengruppe zur „Rheinischen Post“. Bei Funke hat er in der Berliner Zentralredaktion gearbeitet.

  5. „FAZ“ beendet Anzeigenkooperation mit „Rheinischer Post“

    Die neue Vermarktungs-Allianz Republic zwischen der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ und der „Süddeutsche Zeitung“ hat weitere Auswirkungen. „FAZ“-Chef Thomas Lindner beendet die seit 2016 bestehende Anzeigenabwicklung mit der „Rheinische Post“. Wer die Aufgabe übernimmt, ist nicht entschieden.

  6. Rheinische Post führt Berliner Parlamentsredaktionen zusammen

    Zum Beginn des neuen Jahres wird die BMS Berliner Medien Service GmbH in die bestehende Parlamentsredaktion der Rheinischen Post eingegliedert.

  7. Jana Wolf wechselt zur „Rheinischen Post“ in die Parlamentsredaktion

    Jana Wolf ist Vorstandsmitglied der Bundespressekonferenz, volontierte bei der „Mittelbayerischen Zeitung“ und arbeitete beim RND im Hauptstadtbüro. Am 1. Januar 2021 wechselt sie zur „Rheinischen Post“ in die Parlamentsredaktion.

  8. Presserat rügt „Bild.de“, „Süddeutsche.de“ und „Rheinische Post“

    Der Deutsche Presserat hat „Bild.de“, die „Rheinische Post“ und die Online-Ausgabe der „Süddeutschen Zeitung“ für ihre Berichterstattung über den mehrfachen Kindsmord in Solingen gerügt. Alle drei Zeitungen hatten Passagen aus einem WhatsApp-Chat zwischen dem einzigen überlebenden elfjährigen Sohn und dessen zwölfjährigen Freund bzw. einer Freundin veröffentlicht.

  9. Podcastvermarkter Julep schließt Finanzierungsrunde mit 2 Mio. Euro ab

    Julep, Anbieter einer automatisierten Plattform für die Vermarktung, Produktion und Distribution von Podcasts, hat eine Series-A-Runde zur Finanzierung mit zwei Millionen Euro abgeschlossen. Kapitalgeber sind unter anderem die Rheinische Post Mediengruppe und die Müller Medien.

  10. Barbara Grofe übernimmt Leitung der RP-Journalistenschule

    Zum 1. Oktober übernahm Barbara Grofe die Leitung der Journalistenschule der ”Rheinischen Post” (RP).