1. Thelen rennt – das passiert, wenn dem Ex-„Höhle der Löwen“-Juror eine kritische Frage gestellt wird

    Die „SZ“ hat – mal wieder – Ärger wegen einer Karikatur, die viele für antisemitisch halten. Das Social-Media-Team von Manuela Schwesig schmort in der Erdbeerkuchen-Hölle. Rezo zerstört „GNTM“. Und Frank Thelen ist sportlicher als man denkt – wenn man ihm eine kritische Frage stellt. Die MEEDIA-Wochenrückblick-Kolumne.

  2. Influencer Aufmacher

    Rezo, Luisa Neubauer & Co. – wie viel Macht haben politische Influencer?

    Rezo und andere Influencer beziehen öffentlich Stellung zu politischen Themen und Parteien. Wie viel Macht haben sie und sollten Marken mit ihnen zusammenarbeiten? Ein Gastbeitrag von Thomas Helm, OSK.

  3. Rezo-Beitrag über Korruption: CDU-Politiker Ruprecht Polenz reagiert mit offenem Brief

    Das dritte und finale Video der „Zerstörung“-Reihe des Youtubers Rezo hat wieder einmal viel Aufsehen erregt. Mehr als zwei Millionen Abrufe erzielte der 45-minütige Clip bis zum Montagvormittag. Der CDU-Politiker Ruprecht Polenz reagiert jetzt ausführlich in einem offenen Brief.

  4. Rezo Aufmacher

    Das Prinzip Rezo

    Die Agentur Buzzbird aus Berlin hat für MEEDIA mit Social Listening Tools exklusiv ausgewertet, wie der YouTuber Rezo arbeitet und was seinen Erfolg ausmacht. Hier sind die Ergebnisse.

  5. Rezo vs. Armin Laschet: 15 Minuten Selbstüberschätzung

    Rezo und Tilo Jung wollen ein Triell mit den Kanzlerkandidaten organisieren, doch CDU-Kandidat Armin Laschet hat keine Lust. Das bläst Rezo nun zum Desinteresse an jungen Wählern auf – und überhöht seine eigene Bedeutung für deren politische Meinungsbildung.

  6. Rezo kritisiert Politik, Polizei und „Welt“-Herausgeber

    In Rezos neuem Video, mit dem Titel „Wenn Idioten deine Freiheit und Gesundheit gefährden…“, kritisiert der Influencer erneut. Dieses Mal geht es vor allem um den Umgang der Polizei und Politik mit den Corona-Leugner Demos. Aber auch „Welt“-Herausgeber Stefan Aust wird kritisiert.

  7. Nachts im No-front-Nirvana

    Ein erhöhter Konsum von Youtube-Videos während der Corona-Nächte hat mich endgültig zur ältlichen Tante gemacht

  8. „Selbstverliebte, pseudosachliche Stimmungsmache“: So rechnet die FAZ mit Rezo ab

    Es hat ein bisschen gedauert, aber nun ist die Antwort da: Die von Youtube-Star Rezo kritisierte Frankfurter Allgemeine Zeitung holt im halbstündigen Video „Die Verhöhnung der Presse“ zum Konter aus. FAZ-Redakteur Constantin van Lijnden wirft Rezo Meinungsmache in eigener Sache mittels „manipulativer Techniken“ vor. Das Echo ist positiv

  9. Rezos solide Medienkritik

    Mit „Die Zerstörung der Presse“ versucht Rezo gerade, an den Erfolg von „Die Zerstörung der CDU“ anzuknüpfen. Die Chancen stehen gut, dass ihm das gelingt. Denn einmal mehr widmet sich der 27-Jährige einem Reizthema. Dieses Mal allerdings auf eine Art, die zeigt: Rezo hat sich weiterentwickelt

  10. „Zerstörung der Presse“: Youtube-Star Rezo rechnet mit Bild, Welt und FAZ ab

    Er hat es wieder getan: Youtuber Rezo ist erneut im Zerstörungsmodus. Ein Jahr nach seinem prämierten Video über „Die Zerstörung der CDU“ knöpft sich Rezo im neuen Beitrag die Arbeit der Presse vor. Der 27-Jährige kritisiert die Rolle von Journalisten beim Entstehen und der Verbreitung von Verschwörungstheorien. Konkret wirft Rezo Springer-Titeln und der FAZ vor, unsauber und fehlerhaft zu arbeiten, was Bild-Chef Julian Reichelt eine Twitter-Antwort abnötigt