1. „RND“ entwickelt neue Digital-Angebote

    Das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ („RND“) der Madsack Mediengruppe ergänzt sein redaktionelles Angebot um neue Newsletter-Formate, Podcasts und stündliche Audio-News. Das teilte der Verlag am Mittwoch mit.

  2. „Berliner Zeitung“ trennt sich laut Bericht im Februar vom Redaktionsnetzwerk Deutschland

    Wie der Medienjournalist Daniel Bouhs berichtet, trennt sich die „Berliner Zeitung“ unter ihren Verlegern Holger und Silke Friedrich vom Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). Das RND hat bisher überregionale Inhalte für das Blatt beigesteuert.

  3. Media Pioneer: Gabor Steingart holt Gordon Repinski vom RND als stellvertretenden Chefredakteur

    Der stellvertretende Chefredakteur und Hauptstadt-Chef des Redaktionsnetzwerks Deutschland, Gordon Repinski, wechselt 2020 zu Gabor Steingarts Journalismus Startup Media Pioneer. Der 42-Jährige wird dort stellvertretender Chefredakteur.

  4. Madsack Mediengruppe: RND und radio.net rücken enger zusammen

    Madsack baut durch eine strategische Partnerschaft des Redaktions Netzwerks Deutschland (RND) mit radio.net das Audio-Angebot aus. Künftig sollen mehr als eine Million Podcasts verfügbar sein, heißt es in der Mitteilung dazu.

  5. RND-Chefredakteur Marco Fenske: „Journalisten sollten nicht glauben, sie hätten mit der Monetarisierung ihrer Inhalte nichts zu tun“

    Marco Fenske leitet seit knapp zehn Monaten das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). Unter seiner Führung ist vor kurzem der digitale Ableger des überregionalen Angebots der Madsack-Gruppe gestartet. Im MEEDIA-Interview äußert sich der Chefredakteur zu den Zielen des Portals RND.de und warum einordnende Medien an Relevanz gewinnen könnten.

  6. Digitalstrategie: Madsack startet überregionales Nachrichtenportal RND.de

    Die Madsack Mediengruppe hat ihr überregionales Nachrichtenportal RND.de live gestellt. Die Verantwortlichen möchten durch „ein geschicktes Zusammenwirken von nationalen und regionalen Angeboten Akzente im digitalen Journalismus setzen“, heißt es in der Mitteilung. Das Portal bietet den Nutzern die Möglichkeit, einen personalisierten Newsfeed einzurichten.

  7. Digitale Vermarktung und Paid Content: Bahners wird neuer Digitalchef der Madsack Mediengruppe

    Die Madsack Mediengruppe hat ihren Posten des Chief Digital Officer (CDO) neu besetzt: Bernhard Bahners verantwortet künftig den digitalen Bereich. Außerdem wird er 42-Jährige Geschäftsführer der RND RedaktionsNetzwerk Deutschland GmbH. Seine ursprüngliche Verantwortlichkeit für die Expansion der internationalen Plattform Radio.net behält er.

  8. Wolfgang Büchner verlässt die Madsack Mediengruppe, Hannah Suppa und Marco Fenske steigen auf

    Stühlerücken in Hannover: Wolfgang Büchner verlässt die Madsack Mediengruppe. Dies hat der Verlag am Freitag bekanntgegeben. Eine neue Position bekleidet Hannah Suppa, die Chefredakteurin Digitale Transformation und Innovation im Regionalen wird. Marco Fenske und Suppa übernehmen zudem die Geschäftsführung des RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).

  9. Paradebeispiel für den Streisand-Effekt: Wie Tichys Einblick Unterlassungsklagen von Madsack zur Eigen-PR nutzt

    Seit einigen Tagen können Leser des Online-Magazins Tichys Einblick, das vom ehemaligen WirtschaftsWoche-Chefredakteur Roland Tichy betrieben wird, ausführlich lesen, dass dort bestimmte Dinge nicht zu lesen sind. Hintergrund ist eine juristische Auseinandersetzung zwischen Tichy und der Verlagsgruppe Madsack, bzw. dem zugehörigen Redaktionsnetzwerk Deutschland, die ein Paradebeispiel für den so genannten Streisand-Effekt ist.

  10. Madsack stellt RND neu auf: Marco Fenske löst Wolfgang Büchner als Chefredakteur ab

    Wechsel an der Spitze der Chefredaktion des Redaktions Netzwerks Deutschland (RND): Marco Fenske wird zum 1. Januar 2019 Chefredakteur und übernimmt damit das Amt von Wolfgang Büchner. Dies gab die Madsack Mediengruppe am Donnerstagnachmittag bekannt. Büchner bleibt allerdings Geschäftsführer und fungiert dazu künftig als Entwicklungs-Chefredakteur der gesamten Mediengruppe.