1. RBB rechnet mit Programmeinschränkungen wegen Warnstreiks

    Wegen eines Mitarbeiter-Warnstreiks rechnet der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) mit Programmeinschränkungen. Wie genau sich das auf das Radio- und TV-Programm am Donnerstag auswirkt, war am Morgen noch nicht klar.

  2. Gleichstellung im Rundfunk: RBB und die Deutsche Welle schneiden gut ab

    Der Anteil an Frauen in journalistischen Führungspositionen des Rundfunks in Deutschland ist in den vergangenen drei Jahren gestiegen. Eine Parität wird allerdings nur von wenigen Sendern erreicht. Das geht aus einer ProQuote-Studie hervor.

  3. RBB kündigt mögliche Sendungsausfälle über Ostern an

    Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) rechnet mit Einschränkungen im Osterprogramm. Dies gab das Unternehmen in einem Beitrag in eigener Sache bekannt. Hintergrund sind gescheiterte Verhandlungen mit freien Mitarbeitenden, die nun im Osterurlaub sind.

  4. RBB will Diversität in Belegschaft und Programm fördern

    Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) will Diversität in den eigenen Reihen und im Programm fördern. Dazu führt die ARD-Anstalt nun die 50:50-Methode nach dem Vorbild der britischen BBC ein. Dem RBB gehe es um Geschlechterdiversität, aber auch um den Einbezug von Aspekten wie Einwanderungsgeschichten oder Behinderungen.

  5. Fragwürdige Jobanzeigen ungeimpfter Pfleger

    In einigen deutschen Tageszeitungen gibt es auffallend viele Jobanzeigen angeblich ungeimpfter Pflegekräfte. Mehrere Medien und Journalisten berichteten über eine bemerkenswerte Häufung sehr ähnlicher Anzeigen, die den Verdacht nahelegt, dass es sich zumindest teilweise um Falsch-Anzeigen beziehungsweise abgesprochene Aktionen von Gegnern der Corona-Impfung handeln könnte.

  6. Patricia Schlesinger: „Diversität meint auch Meinungspluralismus“

    Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) hat den Vorsitz der ARD-Häuser übernommen. Was Intendantin Patricia Schlesinger als nun oberste Lobbyistin für die ARD erreichen will.

  7. RBB macht beim Streit mit den Verlagen einen Rückzieher

    Im juristischen Streit mit fünf regionalen Zeitungsverlagen beendet der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) jetzt dieses Kapitel. Der Sender teilt mit, dass er auf die Medienhäuser zugegangen ist.

  8. Programmdirektorin Valerie Weber verlässt den WDR

    Valerie Weber hört beim WDR auf. Die Programmdirektorin der öffentlich-rechtlichen Anstalt hat um die Aufhebung ihres Vertrages gebeten, wie der WDR am Mittwoch mitteilte. Ihre zweite Amtszeit hätte noch bis 2024 gedauert. Weber begründet ihre überraschende Entscheidung auch mit einem erreichten Meilenstein.

  9. Rot-Grün-Rot denkt über Werbezeitenreduzierung beim RBB nach

    SPD, Grüne und Linke in Berlin wollen die Werbung beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) in den Blick nehmen. Nähere Details zu dem Aspekt Werbung teilten die Parteien auf Anfrage zunächst nicht mit.

  10. Ulrike Simon leitet ARD-Kommunikation ab 2022

    Erst am Montag wurde bekannt, dass Birand Bingül die ARD verlassen wird. Der bisherige ARD-Kommunikationsleiter wechselt zu FischerAppelt. Nun ist klar, wer ihn beerben wird: Es sind Ulrike Simon und Justus Demmer, die vom RBB nachrücken.