1. Sparplan: RBB will Vorabend für 2022 umstellen

    Um auch weiterhin mit dem Rundfunkbeitrag auszukommen, arbeitet das RBB Fernsehen an einem neuen Vorabendprogramm für die Zeit zwischen 18:00 Uhr und 19:30 Uhr.

  2. "Sandmännchen" für Rentner: kuriose Quoten für ein deplatziertes Fernseh-Vorabendritual bei mdr und rbb

    Allabendlich ist „Unser Sandmännchen“ ein großer Publikumserfolg im KiKA. Bis zu einer Million Leute schauen zu, darunter meist zu etwa gleichen Teilen 3- bis 13-jährige Kinder und 14- bis 49-Jährige, wahrscheinlich Eltern. Doch die Traditions-Sendung läuft auch im mdr Fernsehen und rbb Fernsehen. Die Zuschauerschaft dort: fast keine Kinder, stattdessen zu großen Teilen Senioren.

  3. Weihnachten mit Watschel-Wesen: rbb landet mit Gans Auguste Viral-Hit

    Smartes Sender-Marketing: Mit seinem gefühlvollen Weihnachtsspot hat der rbb einen Viral-Scoop gelandet. Hauptdarsteller und im Mittelpunkt des Geschehens ist Gans Auguste, die die Weihnachtszeit überlebt hat und nun mit der Familie feiert. Das hat zwar genau genommen nichts mit der Rundfunkanstalt oder dem TV-Programm zu tun, kann aber als Appell für mehr Toleranz und Rücksicht verstanden werden. Bei Facebook ist der 100-Sekünder jedenfalls vor den Festtagen ein Hit.

  4. Das Ranking der absurdesten Rankingshow-Manipulationen

    Fast täglich berichten ARD-Anstalten derzeit über Unstimmigkeiten in eigenen Rankingshows. Redaktionen hätten sich über Online-Abstimmungen hinweg gesetzt – aus unterschiedlichsten Gründen. Was dabei ans Tageslicht kommt, grenzt teilweise schon an Realsatire. MEEDIA dokumentiert die absurdesten Manipulationen – natürlich in einem Ranking.