1. Sky besiegt mit der Bundesliga am Abend RTL und ProSieben, nur Sat.1 liegt mit „Sister Act 2“ davor

    Starker Abend für die Fußball-Bundesliga bei Sky: Mit 790.000 14- bis 49-Jährigen und einem Marktanteil von 9,5% besiegte sie in der Prime Time alle Free-TV-Sender außer Sat.1: Dort sahen 840.000 „Sister Act 2“. Im Gesamtpublikum ging der Prime-Time- und Tagessieg ganz klar an „Bares für Rares“: 5,53 Mio. Zuschauer bescherten der ZDF-Show einen Top-Marktanteil von 19,0%.

  2. ProSiebens „Schattenmoor“ floppt, RTLs „Rütter reicht’s“ bricht ein, „Aktenzeichen: XY“ siegt

    Schwacher Mittwochabend für die beiden großen Privatsender RTL und ProSieben: Bei RTL stürzte die Show „Rütter reicht’s“ bei den 14- bis 49-Jährigen in Woche 2 auf miese 9,0%, ProSieben musste sich mit 7,8% für die Eigenproduktion „Schattenmoor“ zufrieden geben. Der Prime-Time-Sieg geht stattdessen bei Jung und Alt an „Aktenzeichen: XY“, bei 14-49 schob sich zudem Sat.1 vor RTL und ProSieben.

  3. Publikumsverschiebung bei neuer ARD-Serie „Bonusfamilie“: Rekord bei den jungen Zuschauern, Minusrekord im Gesamtpublikum

    Die ARD-Serie „Bonusfamilie“ entwickelt sich zu einem veritablen Hit. Allerdings nur bei den Unter-50-Jährigen. Mit 750.000 14- bis 49-Jährigen erzielte sie am Mittwoch einen deutlich überdurchschnittlichen Marktanteil von 8,9% und musste sich um 20.15 Uhr nur RTL geschlagen geben. Im Gesamtpublikum hingegen entwickelt sie sich zu einem veritablen Flop – mit nur noch 2,60 Mio. Zuschauern und 9,1% gab es hier Minusrekorde.

  4. Auch zum Schluss keine 10%: Sat.1-Show „The Taste“ endet mit dem bisher schwächsten Finale

    Die inzwischen siebte Staffel des Sat.1-Koch-Wettbewerbs „The Taste“ ist nicht als besonderer Hit in die Sendergeschichte eingegangen. Auch zum Finale gab es keine Top-Quoten und nicht wie in den vergangenen Jahren einen Marktanteil von 10% und mehr im jungen Publikum. Die Prime Time gewann stattdessen RTL mit „Die 25“, im Gesamtpublikum siegte souverän „Bares für Rares“.

  5. Starke Serien am Mittwochabend: guter Start für „Bonusfamilie“ und „Rampensau“

    Zwei neue Serien-Eigenproduktionen schickten am Mittwochabend Das Erste und Vox ins Quotenrennen – und die erste Bilanz fällt positiv aus. Die ARD-Serie „Bonusfamilie“ gewann mit 3,93 Mio. Zuschauern und guten 13,2% die Prime Time im Gesamtpiblikum, landete mit 810.000 14- bis 49-Jährigen und 8,8% auch im jungen Publikum über dem Sender-Normalniveau. „Rampensau“ startete bei Vox mit 7,8% und 8,1% in der jungen Zielgruppe – ebenfalls über dem Soll.