1. Die Webradio-Charts der ma IP Audio: SWR3 und Antenne Bayern bleiben vorn, Hit Radio FFH und radio eins dick im Plus

    Die Deutschen haben im dritten Quartal kräftig Radio-Streams im Netz gehört. Wie die neueste Ausgabe der vierteljährlichen ma IP Audio zeigt, lagen die Abrufe insgesamt 0,7% über denen des zweiten Quartals. Zwei der Sender, die noch deutlicher bei den Abrufen zugelegt haben, finden sich an der Spitze der Tabelle: SWR3 und Antenne Bayern. Mehr als 10% gewannen u.a. Hit Radio FFH und radio eins hinzu.

  2. „Uns lief ein kalter Schauer den Rücken runter“ – rechte Identitäre Bewegung stört Veranstaltung von Freitag und radio eins

    Die rechte so genannte Identitäre Bewegung hat am Montagabend eine Diskussionsveranstaltung der Wochenzeitung Der Freitag und radio eins in Berlin gestört. Während Freitag-Verleger Jakob Augstein mit der Theologin Margot Käßmann über das Burka-Verbot debattierte, riefen junge Männer Parolen und hielten das Wort „Heuchler“ in die Höhe.

  3. Schulz & Böhmermann wechseln mit „Sanft & Sorgfältig“ zu Spotify

    Jan Böhmermann und Olli Schulz ziehen mit ihrer Radioshow „Sanft & Sorgfältig“ vom öffentlich-rechtlichen Radio um zum Streamingdienst Spotify. Ab Mitte Mai soll die Show dort exklusiv für Abonnenten laufen. Ob die Show bei Spotify genauso heißen wird, ist noch unklar.

  4. „Es wird immer schlimmer mit den ganzen Homos“ – die tolle homophobe #MeanTweets Hymne von radio eins

    Der Radio-Komiker Herr von Keil (Magnus von Keil) hat für den Berliner Sender radioeins zum Christopher Street Day 2015 eine „Homophobe #MeanTweets Hymne“ produziert. Dabei verarbeitet er echte homophobe Tweets und Artikel-Fragmente zu einem großartigen Musikvideo. 

  5. “Wie ‘ne Petze” – Jan Böhmermann und Olli Schulz debattieren Kai Diekmanns Israeli-Tweet im Radio

    Am vergangenen Freitag sorgte ein Tweet von Bild-Chefredakteur Kai Diekmann für einiges Aufsehen im Social Web. Diekmann hatte versucht, die israelische Regierung und israelische Medien gegen den ZDF-Komiker Jan Böhmermann aufzustacheln, weil dieser einen harmlosen Hitler-Sketch in seinem “Neo Magazin” gezeigt hatte. Die kalkulierte Empörung blieb aus. In ihrer Radio-Show “Sanft und sorgfältig” in Radio eins sprachen am Sonntag Jan Böhmermann und Olli Schulz noch einmal ausführlich über den Tweet und seinen Ursprung. MEEDIA dokumentiert den Dialog.