1. WPP verliert 12,3 Prozent Umsatz

    WPP hat die Halbjahreszahlen für 2020 präsentiert. Im Vergleich zum Vorjahr verliert die Holding 12,3 Prozent vom Umsatz.

  2. Neuer Twitter-Service soll Umsatzeinbruch auffangen

    Die Corona-Pandemie macht auch Twitter zu schaffen. Das soziale Netzwerk hat mit einem Einbruch der Werbebuchungen zu kämpfen. Während die Umsätze zurückgehen, gibt es aber positive Signale an anderer Stelle. Und: Ein neuer Service ist in der Planung.

  3. Schwache Chipsparte: Samsung macht 56 Prozent weniger Gewinn im zweiten Quartal

    Um fast 56 Prozent ist der Gewinn des südkoreanischen Techkonzerns Samsung im zweiten Quartal des Jahres gefallen. Das liegt vor allem an der schwächelnden Chipsparte. Aber auch das Geschäft mit Smartphones läuft alles andere als gut.

  4. Erster Gewinn seit zwei Jahren: Tesla verkündet Rekord-Quartal, Aktie reagiert mit Kurssprung

    Tesla hat erstmals seit zwei Jahren in einem Quartal wieder Gewinne erzielt: 311,5 Millionen Dollar lag der US-Elektroauto-Pionier im dritten Abschnitt dieses Jahres im Plus. Das teilte das Unternehmen um Elon Musk am Mittwoch nach Börsenschluss mit. Vor einem Jahr war noch ein Verlust von rund 619 Millionen Dollar angefallen.

  5. Bilanz: RTL Group vermeldet Digital-Wachstum um 25 Prozent und erwartet einen Top-Jahresabschluss

    Trotz eines durchwachsenen dritten Quartals bleibt die RTL Group bei ihrer Umsatzprognose für das Gesamtjahr. Angepeilt werde weiterhin ein Plus zwischen 2,5 und 5 Prozent, teilte der ProSiebenSat.1-Konkurrent am Donnerstag in Luxemburg mit. In den ersten neun Monaten (Januar bis September) zog der Umsatz um 2,1 Prozent auf 4,23 Milliarden Euro an.

  6. 3,6 Millionen neue Abonnenten: Netflix begeistert mit starken Quartalszahlen – Aktie explodiert um 20 Prozent

    Es ist wieder diese Zeit des Jahres: Die Berichtssaison in den USA beginnt – und zwar mit einem Paukenschlag von Netflix. Der Streaming-Video-Anbieter konnte die Schätzungen der Wall Street vor allem beim so kritisch beäugten Nutzerwachstum übertreffen: Nach nur 1,6 Millionen neuen Abonnenten im Juni-Quartal konnte CEO Reed Hastings in den vergangenen drei Monaten 3,6 Millionen neue zahlende Mitglieder verbuchen. Die Wall Street reagiert begeistert – die Netflix-Aktie legt nachbörslich um 20 Prozent zu.

  7. Quartalszahlen: Sky Deutschland meldet operativen Gewinn in Höhe von 3 Millionen Euro

    Sky Deutschland wächst weiter: Das Unternehmen verzeichnete im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2015/16 einen Zuwachs von 73.000 Abonennten und zählt damit nun 4,57 Millionen Kunden. Die Erlöse kletterten in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres auf 1,47 Milliarden Euro – ein Plus von 10 Prozent.

  8. 964 Mio. Euro im ersten Halbjahr: Sky Deutschland meldet weiter Umsatzwachstum

    Sky meldet für sein erstes Halbjahr 2015/16 ein Umsatzwachstum von zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr. In der ersten Hälfte des Geschäftsjahres habe der Sender 964 Millionen Euro umgesetzt. Zurückzuführen sein dürfte das unter anderem auf steigende Abonnentenzahlen. Was von den Umsätzen am Ende als Gewinn oder Verlust stehen bleibt, hat der Sender nicht bekannt gegeben.

  9. ProSiebenSat.1 hebt Umsatzziel erneut an

    Der Fernsehkonzern ProSiebenSat.1 hat dank gestiegener Werbeeinnahmen und des Kaufs des Vergleichsportals Verivox im dritten Quartal stärker zugelegt als erwartet und seine Umsatzprognose für das Gesamtjahr erneut angehoben. Das Unternehmen sei in allen Segmenten profitabel gewachsen, sagte Vorstandschef Thomas Ebeling am Donnerstag in Unterföhring bei München.

  10. Neue Abonnenten lassen Umsatz bei Bezahlsendergruppe Sky wachsen

    Zahlreiche neue Abonnenten haben der britischen Bezahlsendergruppe Sky mehr Geld in die Kasse gespült. Der Umsatz stieg im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres (Juli bis September) um sechs Prozent im Jahresvergleich auf 2,8 Milliarden britische Pfund (3,8 Mrd Euro), wie das Unternehmen am Mittwoch zusammen mit weiteren vorläufigen Zahlen mitteilte.