1. Ströer-Quartalszahlen: Mehr Umsatz, aber weniger Gewinn

    Ströer konnte im dritten Quartal 2022 seine Umsätze gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 13,6 Prozent steigern. Der Gewinn fiel indes um rund 3,7 Prozent schmaler aus. Dennoch ist der Vermarkter und Publisher mit dem Ergebnis zufrieden.

  2. Thomas Rabe ist CEO der RTL Group

    RTL wird vorsichtiger bei Prognose – mehr zahlende Streaming-Kunden

    Wegen zeitlich verschobener Auslieferungen von Produktionen und Inhalten rechnet der Fernsehkonzern RTL im laufenden Jahr mit weniger Umsatz als angekündigt. Die Abo-Zahlen bei den Streamingplattformen RTL+ und Videoland steigen deutlich.

  3. Ralf Gierig

    ProSiebenSat.1 senkt überraschend erneut die Jahresprognose

    Die ProSiebenSat.1 Media SE (P7S1) sieht sich erneut dazu gezwungen, die Prognose für das Gesamtjahr zu senken. Als Grund nennt der Konzern die „hohe Inflation und zunehmende Konsumzurückhaltung“.

  4. Mark Zuckerberg

    Facebook-Konzern Meta mit zweitem Umsatzrückgang

    Der Umsatzrückgang beim Facebook-Konzern Meta hat sich im vergangenen Quartal beschleunigt. Zugleich steigen die Kosten – und die Entwicklung virtueller Metaverse-Welten verschlingt bei unklaren Erfolgsaussichten weiter Milliarden.

  5. Ströer erzielt Rekordumsatz und legt bei digitaler Werbung zu

    Der Außenwerber Ströer trotzt den durch die Pandemie und den Ukraine-Krieg erschwerten wirtschaftlichen Umständen und erzielt seinen bisher höchsten Konzernumsatz im ersten Quartal. Sichere Säule ist nach wie vor das OOH-Geschäft, aber auch die digitalen Werbeformate legten zu.

  6. Netflix rechnet mit weniger Wachstum im aktuellen Quartal

    Netflix hat einen Wachstumsboom aufgrund von Corona und Streaming-Hits wie „Squid Game“, „Red Notice“ und „Don’t Look Up“ erlebt. Nun blickt der Streaminganbieter weitaus vorsichtiger auf die künftige Entwicklung. Grund dafür ist vor allem die erstarkende Konkurrenz.

  7. Xing wirbt mit Kampagne um neue Mitglieder

    Xing kann erneut einen kleinen Mitgliederzuwachs verzeichnen. Die Mutter-Gesellschaft New Work will das Geschäft zudem mit dem Werbeauftritt „Mach Dein Xing“ anschieben.

  8. Werbeeinnahmen steigen bei Spotify nach Podcast-Offensive stark an

    Spotify kann sich über steigende Abozahlen und wachsende Werbeeinnahmen freuen. Gleichzeitig will der Streamingdienst Radiosender und Verlage davon überzeugen, ihre Inhalte auf die Plattform zu stellen.

  9. ebay_aufmacher

    Ebay steigert Umsatz um 28 Prozent

    Der Internet-Shopping-Boom in der Corona-Krise verhilft der Online-Handelsplattform Ebay weiter zu glänzenden Geschäften.

  10. Spotify

    Spotify hat jetzt 155 Millionen Premium-Abonnenten

    Der schwedische Audio-Streamingdienst hat die Marke von 150 Millionen Abo-Kunden überschritten. Diese und weitere Zahlen veröffentlichte Spotify in seinen neusten Quartalszahlen.