1. 2017 setzten die Verlage 320 Millionen Euro mit Paid-Content um – allein auf Bild entfallen neun Prozent

    Langsam, aber stetig erhöht die Branche die Paid-Content-Einnahmen: PV Digest hat seine jährliche Analyse der Bezahl-Umsätze der deutschen Publikumsmedien veröffentlicht. Demnach wuchs dieser Bereich in den vergangenen zwölf Monaten um 16 Prozent auf nun 320 Million Euro. Davon entfallen allein neun Prozent auf die Einnahmen von Springers Bild. Dem Spiegel stellen die Experten dagegen (noch) kein gutes Paid-Zeugnis aus.