1. Taboola Stories

    Taboola integriert “Stories” in Publisher-Websites

    Der Native Advertising Spezialist Taboola bietet seinen angeschlossenen Verlagen ein neues Tool. Ab sofort können Publisher im beliebten Stories-Format gleich mehrere gesponsorte Geschichten auf einem Werbeplatz unterbringen.

  2. LinkedIn Logo

    Linkedin Stories jetzt mit Swipe-Up

    Das Business-Netzwerk Linkedin hat das eigene Story-Format um das Swipe-up erweitert. Aber zum Start kommt nicht jeder in den Genuss des neuen Features.

  3. Publisher erhalten neues Google News-Analysetool

    Dieses Update dürfte gerade Verlage und Webpublisher erfreuen: Mit dem neuen Tool erhalten sie detaillierte Leistungsberichte über die Nutzung von Google News.

  4. Funke-Tageszeitungen erscheinen wieder in größeren Umfängen

    Trotz des andauernden Hackerangriffs auf die Funke-Mediengruppe können die meisten Tageszeitungen des Verbundes an diesem Montag bereits wieder mit größeren Umfängen erscheinen.

  5. Gala-Artikel mit Werbeeinblendung

    Onlinewerbung: Publisher haben versagt

    Ein vernichtendes Urteil in Sachen Werbefinanzierung stellt der Verbraucher den Verlagen aus. Einer repräsentativen Umfrage zufolge versteht ein Viertel der Erwachsenen nicht, was Onlinewerbung mit Qualitätsjournalismus zu tun hat.

  6. Auswahlwerbung à la Welect

    Welect liefert Werbung auf Wunsch

    Seit vier Jahren versuchen die ehemaligen Mediacom-Manager Philipp Dommers und Olaf Peters-Kim der Bewegtbildbranche einen neuen Ansatz beizubringen: Der User wählt aus vier angebotenen Spots seinen Liebling als Preroll. Inzwischen versteht der Markt das Prinzip und immer mehr Advertiser lassen sich darauf ein. Ist Welect auch ein Vorbild für andere Marktsegmente?

  7. Bringen Sie Ihre Print-Produkte ganz einfach und sicher ins Web und in die Apps – mit iApps Technologies

    Kosten- und Konkurrenzdruck nehmen in der heutigen Medienlandschaft weiter zu. Mit der universell verwendbaren Plattform p4p™ hat iApps Technologies eine Technologie entwickelt, mit der ein gesichertes und rasches Publishing von ePrint-Produkten im Web und auf mobilen Endgeräten möglich ist.

  8. „Question Hub“: Wieso Google nun unbeantwortete Suchanfragen der Nutzer sammelt

    Nie wieder eine Google-Suche, die unbefriedigende Ergebnisse liefert. Das US-Unternehmen möchte diesem Ziel nun einen Schritt näher kommen und hat die Beta-Version des Portals „Question Hub“ gestartet. Dort können Nutzer künftig ihre bislang unbeantworteten Suchanfragen eintragen.

  9. Fokus auf Bewegtbild: Pinterest führt neue Video-Funktionen für Publisher ein

    Pinterest ist 2010 als Plattform für Bilder und Ideen gestartet, nun erweitert das Netzwerk seine Funktionen: Zukünftig soll es Medienmarken über sogenannte Video-Pins möglich sein, die Bewegtbild-Inhalte direkt hochzuladen. Ergänzt wir das Angebot durch weitere Tools zur Planung und Analyse.

  10. Facebook passt den Newsfeed erneut an: Warum das eher schlechte Nachrichten für Publisher sind

    Erdrutschartig, so könnte man die Verluste für Seitenbetreiber nach dem letzten großen Update am Newsfeed von Facebook bezeichnen. Nun passt das Social Network den Algorithmus erneut an. Es deutet viel daraufhin, dass Beiträge von Publishern künftig noch mehr an Sichtbarkeit verlieren werden.