1. Über 300 Mio Euro: Wavemaker gewinnt Etat von L’Oréal in DACH-Region

    L’Oréal entscheidet sich nach einem Pitch für das WPP-Network Wavemaker, das den Kosmetikkonzern in Deutschland, Österreich und in der Schweiz ab Januar in Sachen Media betreuen wird. Wie MEEDIA berichtete, musste der bisherige Betreuer aus der Publicis Groupe nach gut dreijähriger Betreuung in die Überprüfung.

  2. TikTok und die Agenturgruppe Publicis gehen eine Partnerschaft ein.

    Publicis und TikTok starten Inkubator-Programm für Marken

    Die Kurzvideoplattform TikTok geht eine globale Partnerschaft mit der Publicis Groupe ein. Das Ziel: Marken dabei zu helfen, aufkommende Shopping-Trends auf TikTok zu nutzen.

  3. Publicis Group vermeldet Ergebnis über 2019er-Niveau

    Die Publicis Group hat die Zahlen für das erste Halbjahr bekanntgegeben. Und die sind überaus positiv. Das Gruppenergebnis liegt weltweit bereits wieder über dem von 2019, also bevor die Pandemie dem Werbemarkt stark zusetzte.

  4. Noch mehr Purpose, noch weniger Löwen

    Die Cannes Lions 2021 haben stattgefunden. Wurden nicht, wie vergangenes Jahr – auf den letzten Drücker abgesagt. Das war dieses Jahr schon mal eine gute Nachricht von der Côte D’Azur. was folgen sollte, war dann – zumindest aus deutscher Sicht – weniger berauschend. Um nicht zu sagen, Deutschlands Agenturen – einst ernstzunehmende Konkurrenten in der internationalen Szene – gingen mit verhältnismäßig wenig Löwen nach Hause.

  5. Das Festival 2021 ist eröffnet

    In einer Youtube-Schalte live aus Hamburg haben ADC-Präsidentin Dörte Spengler-Ahrens und Moderatorin Petra Neftel das ADC Festival 2021 eröffnet.

  6. Lothar Hackethal ist Leiter Kreation bei Engel & Zimmermann

    Die Münchner Kommunikationsberatung Engel & Zimmermann hat sich im Kreativbereich verstärkt: Lothar Hackethal ist seit 1. April als Kreativdirektor mit an Bord.

  7. Publicis sichert sich weltweiten Media-Etat von Stellantis

    Der Pitch um den auf zwei Milliarden Dollar bezifferten Media-Etat der Automobilholding Stellantis ist entschieden: Publicis hat das Rennen gemacht.

  8. Deutschland ist weiter als vermutet – im Denken

    Nike tut es, Adidas tut es, L’Oréal Paris tut es, Mercedes tut es, und die meisten Modeunternehmen tun es auch: Sie werben mit Protagonisten verschiedenster Hautfarben und Herkünften. Und trotzdem hat man das Gefühl, dass Diversität speziell in der deutschen Werbung zu kurz kommt. Das haben inzwischen sowohl die Unternehmen als auch die Agenturen erkannt und arbeiten daran, das zu ändern. Letztere sehen sich dabei inzwischen auf einem sehr guten Weg.

  9. Peter Schmidt Group wird globale Lead-Design-Agentur für Nivea

    Im Rahmen eines neu entwickelten Agenturmodells hat sich Beiersdorf für die Marke Nivea für die Peter Schmidt Group als neue globale Lead-Design-Agentur entschieden. Die Peter Schmidt Group bildet hierfür an ihrem Hamburger Standort die eigenständige Unit Studio Blue.

  10. Im E-Mobil poppig ins Herz der Jüngeren

    Der Renault Zoe ist Marktführer unter den Elektrofahrzeugen. Aber die Marke hat ein Problem. Ihre zukunftsweisende E-Mobilität ist zu wenig im Relevant Set der jüngeren Zielgruppe. Das soll nun mit einer frischen internationalen Kampagne anders werden.