1. „Ein Mann, eine Wahl“: Klaas Heufer-Umlauf macht neues ProSieben-Politik-Format – in der Prime Time

    Alle vier Jahre – kurz vor der Bundestagswahl – gönnt sich ProSieben ein eigenes Politik-Format. Zuletzt versuchte sich Stefan Raab bei dem Sender mit „Absolute Mehrheit“. In diesem Herbst übernimmt Klaas Heufer-Umlauf die Aufgabe, der jungen Zielgruppe das politische Spitzenpersonal näher zu bringen. Das entsprechende Format dazu heißt „Ein Mann, eine Wahl“.

  2. ARD-Programmvorschau für 2017: Neues „Tatort“-Team mit Harald Schmidt, „Sherlock“ geht in Serie

    Das Erste hat seine Programmhighlights für 2017 vorgestellt. Die Präsentation im 23. Stock des Hamburger Emporio-Hauses war eine klare Ansage – die ARD will hoch hinaus: 150 Fernsehfilm-Erstausstrahlungen, darunter 43 neue Sonntagskrimis, sechs Event-Filme und mehr sind geplant. Programmdirektor Volker Herres präsentierte auch den in diesem Jahr startenden Schwarzwald-„Tatort“ mit Harald Schmidt.

  3. Servus TV startet Programmoffensive – mit Eigenproduktionen und Exklusiv-Sport

    Eigentlich wollte Dietrich Mateschitz ab 2017 nur noch in Österreich senden. Im Herbst hat es sich der Red-Bull-Boss dann doch anders überlegt. Und nach der Rolle rückwärts offenbar ordentlich Anlauf genommen: Servus TV will in diesem Jahr „Qualitätsfernsehen aus dem Alpenraum mit Relevanz für ganz Deutschland“ senden – mit Eigenproduktionen, exklusiven Sport-Events und „hochkarätiger“ Fiction.

  4. „Dinner for One“: Zehn Fakten zum Silvester-Klassiker, die Sie noch nicht kennen

    Dieser Silvester-Sketch ist beliebter als die Neujahrsansprache: Bereits seit 1963 lacht Deutschland über „Dinner for One“. Doch wussten Sie auch schon, dass Butler James dabei einen Schaden von 2120 Euro verursacht? Oder nicht nur hierzulande einen Silvester-Kult ausgelöst hat? Zehn Geschichten über den TV-Klassiker, die Sie nicht unbedingt kennen.

  5. Serien, Satire und ein wenig Sex: Mit diesen Funk-Formaten startet das junge Web-Angebot von ARD und ZDF

    Über ein Jahr haben die öffentlich-rechtlichen Sender unter dem Arbeitstitel „Junges Angebot von ARD und ZDF“ ihre Plattform für 14- bis 29-Jährige entwickelt. Nun fährt die neue Dachmarke Funk seit dem 1. Oktober mit über 40 Web-Formaten – und klassischen Lizenzserien – aus den Bereichen „Unterhalten“, „Informieren“ und „Orientieren“ auf. Per Website, App und auf sämtlichen Social-Media-Kanälen. MEEDIA gibt einen Überblick des jungen Programms.

  6. Nackte Promis, Neues von Winnetou und massenhaft Shows: RTL stellt Programm 2016/17 vor

    Mit mehr als 20 neuen Formaten aus Show und Serie will RTL in die kommende TV-Saison 2016/17 starten. Das hat der Kölner Sender nun bei seiner Programmpräsentation in Hamburg angekündigt. Doch neben – wie zu erwarten – viel Trash-TV schlägt das geplante Programm auch durchaus ernste Töne an. „Zuschauer wollen Einordnung kritischer Ereignisse – und Ablenkung“, so Programmgeschäftsführer Frank Hoffmann. Ein Überblick.

  7. Wegen SS-Vergangenheit: „Derrick“ aus dem ZDF verbannt

    Als „Derrick“ ging Horst Tappert (†85) 23 Jahre auf Verbrecherjagd – die Wiederholungen des Kult-Krimi liefen noch viele weitere Jahre im ZDF. Nun ist damit wohl endgültig Schluss: Auf Anfrage von Bild erklärt ein ZDF-Sprecher: „Das ZDF plant auch weiterhin keine Wiederholungen.“ Grund dafür soll die SS-Vergangenheit des Schauspielers sein.

  8. Mehr von Joko & Klaas, Schweighöfer jagt „Jack the Ripper“: P7S1 stellt Programm 2016/17 vor

    Wie jedes Jahr laden die Sender der ProSiebenSat.1-Familie nach Hamburg, um ihr Programm für die kommende TV-Saison vorzustellen. Das Programm-Paket für 2016/2017 ist üppig: Für Joko & Klaas ist eine neue Show und der erste Live-Auftritt geplant (PRO 7), mit dem Horror-Thriller „Jack the Ripper“ produziert Matthias Schweighöfer erstmals fürs Fernsehen (Sat.1), und kabel eins fährt eine Kochshow in Kooperation mit der BBC auf.

  9. Nach „Beckmann“-Aus: Das Erste macht donnerstags Comedy

    Satire, Comedy und Kabarett statt „Beckmann“. Nachdem sich der Talkmaster künftig lieber der Musik widmet, hat das Erste seinen Donnerstagabend umstrukturiert und hat sich für Spaß entschieden. Ab Herbst 2014 bereichern der „Satire-Gipfel“ mit Dieter Nuhr, „extra 3“ und „Ladies Night“ donnerstags das Programm nach den „Tagesthemen“.