1. Google-Ankündigung: Rückenwind für das Ökosystem

    Könnte es sein, dass Google seine eigene Position im Werbemarkt auf Dauer schwächt? Was viele Marktteilnehmer hoffen, erscheint aus Sicht einiger Experten möglich.

  2. Google gegen den Rest der Welt

    Nach dem ersten Aufschrei über die Google-Ankündigung, den Chrome-Browser gegen Tracking zu verschließen, glätten sich die Wogen. Die Handlungsoptionen liegen auf der Hand, nur gehandelt werden muss und zwar dringend.

  3. Achim Schlosser, CTO NetID

    netID-CTO: „Der Publisher wird wieder zur handelnden Partei”

    Jahrelang hat netID mit viel Ungeduld im Markt zu kämpfen gehabt und wurde mehrfach totgesagt. Nun scheint sich das Feld zu lichten, mehr und mehr Partner setzen auf netID und eine Branding-Kampagne ist geplant. Der CTO Achim Schlosser skizziert den Status Quo.

  4. Logo Instagram 2020

    Instagram: Mehr Kontrolle über fremde Apps

    Instagram veröffentlichte eine neue Funktion, mit der sich die Berechtigungen verwalten lassen, wie das Werbesystem auf die Daten von Dritt-Apps zugreifen darf. Sollte Instagram, die Funktion offensiv bewerben, so droht der Werbebranche massiver Datenverlust.

  5. „New York Times“ verabschiedet sich von Programmatic Advertising

    In einem Blogpost erklärt die „New York Times“ das Ende von Programmatic Advertising auf den eigenen Seiten und verkündet weitere Maßnahmen, um Nutzerdaten zu schützen.

  6. „Die beste Werbung für Europa“: Pressestimmen zum Google-Urteil

    Viel Applaus zollten die Kommentatoren deutscher Tageszeitungen dem Google-Urteil vom Dienstag. Google müsse Verantwortung übernehmen, so der Tenor der Befürworter des Urteils des Europäischen Gerichtshofs. Vereinzelt regte sich Sorge über Zensur. Und das US-Portal Mashable stellte fest: „Du hast nichts kapiert, EU!“