1. Print wirkt: Berliner Kioskbesitzerin schlägt Räuber mit Zeitung in die Flucht

    Der Berliner Zeitungsmarkt ist offenbar nicht nur für die Verlage schwieriger als in anderen Metropolen. Auch für die Zeitungsverkäufer und gemeinen Räuber ist der Alltag um einiges härter. Aktuelles Beispiel: In Wedding schlug eine 70-Jährige Kioskbesitzerin zwei Räuber in die Flucht. Ihre Waffe: Zeitungen. Um welche Blätter es sich dabei handelte, die sich offenbar bestens für den Nahkampf eignen, verriet die Polizei jedoch nicht.