1. Mit vier Monaten Verspätung: ARD zeigt den Terror-„Tatort: Sturm“ aus Dortmund nun am Ostermontag

    Am 1. Januar sollte der „Tatort: Sturm“ ausgestrahlt werden – „wegen der thematischen Parallelen zum Terroranschlag in Berlin“ (so die ARD) wichen die Ermittler aus Dortmund aber kurzfristig den Kollegen vom „Polizeiruf 110“. Nun wurde ein Ersatztermin gefunden: Am 17. April, also am Ostermontag, wird der Terror-„Tatort“ ausgestrahlt.

  2. Erst verschoben, nun kein Sendetermin: Wann zeigt die ARD den Dortmunder „Tatort“ zum IS-Terror?

    Am 1. Januar sollte der „Tatort: Sturm“ ausgestrahlt werden – „wegen der thematischen Parallelen zum Terroranschlag in Berlin“ (so die ARD) wichen die Ermittler aus Dortmund aber kurzfristig den Kollegen vom „Polizeiruf 110“. Auch den Ersatztermin am 29. Januar haben Faber (Jörg Hartmann) und Bönisch (Anna Schudt) abgegeben – „aus organisatorischen Gründen“. Man ist geneigt zu fragen: Wird der Fall überhaupt noch gezeigt? Die Antwort: Es ist kompliziert.