1. "Hoffe, dass es Ihnen beim Spiegel nicht gefällt": So wehmütig verabschiedet die SZ Digital-Chef Stefan Plöchinger

    Stefan Plöchinger kehrt München den Rücken, um als oberster Produktentwickler die digitale Zukunft des Nachrichtenmagazins Spiegel in Hamburg voranzutreiben. Den Abschied des Digital-Chefs der Süddeutschen Zeitung dokumentieren SZ-Kollegen gerade zu liebevoll unter dem Hashtag #ploechileaks bei Twitter. „Plöchis“ Kollegen wünschen ihm alles Gute. Andere, dass es ihm beim Spiegel nicht gefällt.