1. Nach einem Jahr fast hunderttausend Hörer: Podcast „Lage der Nation“ ist mit Politik erfolgreich

    Deutschland wird allmählich zum Podcast-Land, Politikformate sind allerdings rar gesät. Die wöchentlich erscheinende „Lage der Nation“ bildet eine Ausnahme – und ist dabei so erfolgreich, dass die Macher Philip Banse und Ulf Buermeyer nun sogar ein Abonnenten-Modell einführen konnten und über eine Aufstockung des Personals nachdenken.

  2. „Der Sender“: Journalisten wollen alternative Medienplattform gründen

    Ein Zusammenschluss aus freien Journalisten will eine Genossenschaft gründen und so eine Plattform für „gemeinschaftlich finanzierte, unabhängige Plattform für zukunftsweisenden Journalismus“ gründen. „Der Sender“ soll sich auf audiovisuellen Journalismus konzentrieren (früher bekannt als „TV“ und „Radio“) und zu Beginn über Crowdfunding finanziert werden.