1. Warum die Familie Grotkamp mit der neuen Struktur den Medienwandel besser packt

    Die Familie Grotkamp verpasst der Funke Mediengruppe eine neue Unternehmens- und Führungsstruktur. Das ist ein längst überfälliger Schritt, damit das Essener Zeitungshaus im hart umkämpften Wettbewerb dauerhaft überlebt.

  2. So baut die Familie Grotkamp die Funke Mediengruppe um

    Nachdem das Kartellamt für die neue Gesellschafterstruktur grünes Licht gegeben hat, baut der Familienstamm Grotkamp nun die Führung des Essener Medienkonzerns mit einer schlanken Holding um. Einige ehemalige Spitzen verlassen das Unternehmen – darunter Andreas Schoo.

  3. Kartellamt segnet neue Gesellschafterstruktur bei Funke ab

    Bei der Funke Mediengruppe könnte in eine neue Führungsstruktur rasch Bewegung kommen. Die Kartellbehörden in Österreich haben für die vollständige Übernahme der Gesellschaftsanteile durch die Familie Grotkamp grünes Licht gegeben.

  4. Funke Mediengruppe vor neuer Führungsstruktur?

    Die Funke Mediengruppe steht vor bewegten Zeiten. Die Eigentümerfamilie Grotkamp will die Führungsstruktur ändern. Voraussetzung hierfür ist, dass die österreichischen Kartellbehörden der neuen Gesellschafterstruktur zustimmen. Kommt das Go, dürfte es weitreichende Veränderungen an der Spitze der Gruppe geben. Auch in der Unternehmenskommunikation gibt es Veränderungen.

  5. Funke Mediengruppe: Grotkamps halten künftig 100 Prozent der Anteile

    Die Funke Mediengruppe bekommt eine neue Gesellschafterstruktur: Demnach übernimmt der Familienstamm Grotkamp mit Wirkung zu Anfang 2024 100 Prozent des Unternehmens. Über die Höhe des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart.

  6. Laut Bericht: Funke-Verlegerin Julia Becker will unliebsame Verwandtschaft raus kaufen

    Laut eines Berichts des „Manager Magazin“ hat Julia Becker, seit 2018 an der Spitze des Funke-Aufsichtsrats, eine Lösung für die Streitereien unter den Anteilseignern des Konzerns gefunden. Sie kauft die unliebsame Verwandtschaft einfach raus, berichtet das Magazin.

  7. Funke-Verlegerin Petra Grotkamp gibt den Aufsichtsrats-Vorsitz an Tochter Julia Becker ab

    Die Verlegerin und Mehrheitseigentümerin der Essener Funke-Mediengruppe, Petra Grotkamp, regelt ihre Nachfolge: Sie überträgt ihre Anteile an dem Familienunternehmen zu gleichen Teilen an ihre drei Kinder Niklas Jakob Wilcke, Julia Becker und Nora Marx. Zugleich gibt sie den Vorsitz des Aufsichtsrats an eines ihre Tochter Julia Becker ab.