1. Medien-Woche: „Bei der Deutschen Welle herrscht kein Klima der Angst“

    In der aktuellen Ausgabe unseres Podcasts „Die Medien-Woche“ sprechen wir mit Peter Limbourg, Intendant der Deutschen Welle, über einen Artikel des „Guardian“, laut dem bei der DW ein Klima des Mobbings und der Angst herrsche. Außerdem gibt es Hörer-Feedback zur „Oma Umweltsau“-Debatte.

  2. Limbourg bereitet Mitarbeiter laut DJV auf massive Einschnitte bei Deutscher Welle vor

    Deutsche-Welle-Intendant Peter Limbourg will im kommenden Jahr einen englischsprachigen Nachrichtenkanal an den Start bringen, mit dem sein Sender endlich zu CNN International, BBC World und Russia Today aufschließt. Doch es hapert an der Finanzierung. Nach Aussage des DJV bereitet Limbourg seine Mitarbeiter deshalb auf Einschnitte vor.

  3. Deutsche Welle-Chef Limbourg will „Putins Propaganda endlich Paroli bieten“

    Solch forsche Töne hat man lange nicht mehr von einem öffentlich-rechtlichen Intendanten gehört. Im Interview mit der Zeit beschwert sich der Deutsche Welle-Chef, Peter Limbourg, dass es publizistisch an der Zeit sei „Putins Propaganda endlich Paroli zu bieten“. Deshalb will er den Auslandsender auch zu einem globalen Informationssender mit einem englischen TV-Kanal als „Flaggschiff“ umbauen.