1. „Paul Sahner war ein König der Aufmerksamkeit“

    Vergangenen Sonntag starb Bunte-Chefreporter Paul Sahner im Alter von 70 Jahren. Die Branche reagierte mit zahlreichen Nachrufen auf den „Doyen der Klatschindustrie“, den „Gottvater der Intimbeichte“, wie ihn Spiegel und taz nannten. Mit Sahner sei ein „Solitär“ gegangen, dessen Verlust auch das Ende der Epoche des „Glamourjournalismus“ bedeute, meint beispielsweise Hans-Peter Siebenhaar. Das Medienecho im Überblick.

  2. Beate Wedekind über Sahner: „Er war halt ein raffinierter Hund, der Paul“

    Er war der König der Klatschreporter, verstand es wie kein Zweiter, die prominenten Gesprächspartner mit einer einzigen entwaffnenden Frage zu öffnen. Seine Interviews waren so legendär wie sein Boulevard-Instinkt. Mit 70 erlag Paul Sahner einem Herzinfarkt. Ein MEEDIA-Nachruf von Beate Wedekind.

  3. „Ein großer Journalist“: Verleger Hubert Burda würdigt Paul Sahner

    Mit großer Betroffenheit und Trauer haben die publizistischen Weggefährten auf den überraschenden Tod von Paul Sahner reagiert. Verleger Hubert Burda, der Chefredakteur der Bunten war, als Sahner Mitte der 70er Jahre seine Karriere als Gesellschaftsreporter startete, äußerte sich ebenso wie Bunte-Chefin Patricia Riekel und Burda-Vorstand Philipp Welte. Die Reaktionen im Überblick.

  4. Herzversagen: Bunte-Chefreporter Paul Sahner im Alter von 70 Jahren verstorben

    Der legendäre Society-Reporter der Bunten ist tot: Nach Informationen von MEEDIA starb Paul Sahner wenige Tage vor seinem 71. Geburtstag an einem Herzinfarkt. Deutschlands bekanntester Klatschreporter hatte erst im März sein neuestes Buch vorgestellt, eine Hommage an den im Dezember verstorbenen Sänger Udo Jürgens. Für den Oktober war seine Autobiografie angekündigt.

  5. Was Thomas Gottschalk und Paul Sahner gemeinsam haben

    Der Spiegel definiert das Genre des Medien-Imagefilmchen neu. Bei “Markus Lanz” gab es gleich drei “Wetten dass..?”-Moderatoren auf einmal (wobei einer von den dreien deutlich am meisten redete), das Medium Magazin interviewte den Interviewer Paul Sahner und fragte nach seinem berühmtem “Trick”. Der MEEDIA-Wochenrückblick.

  6. Von „wegen“: warum der Genitiv zu Recht des Todes ist

    Claus Kleber bezeichnet die Leute, die das ZDF-Ranking “Deutschlands Beste” manipuliert haben, als Idioten. Paul Sahner feierte u.a. mit Hans Leyendecker von der SZ seinen 70. Geburtstag, Beef! weckt die Fleischeslust auf einen BMW und wir sorgten wegen einem vermeintlich falsch verwendeten Dativ für grammatische Entrüstung in der Crowd. Oder muss es etwa “wegen eines” heißen ..?

  7. Wird Autor: Paul Sahner verlässt die Chefredaktion der Bunte

    Nach einem Bericht des Spiegel verlässt Paul Sahner, 69, die Chefredaktion der Bunte. Der legendäre Promi-Reporter soll künftig als Autor für die Burda-Zeitschrift arbeiten.