1. Patricia Schlesinger: „Diversität meint auch Meinungspluralismus“

    Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) hat den Vorsitz der ARD-Häuser übernommen. Was Intendantin Patricia Schlesinger als nun oberste Lobbyistin für die ARD erreichen will.

  2. RBB macht beim Streit mit den Verlagen einen Rückzieher

    Im juristischen Streit mit fünf regionalen Zeitungsverlagen beendet der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) jetzt dieses Kapitel. Der Sender teilt mit, dass er auf die Medienhäuser zugegangen ist.

  3. Markus Preiß leitet ab 2024 das ARD-Hauptstadtstudio

    Markus Preiß, derzeit Leiter des ARD-Studios Brüssel, soll 2024 nach Berlin wechseln. Er tritt dann voraussichtlich die Nachfolge von Tina Hassel an, die ihren Vertrag bis Mai 2024 verlängert hat. Das haben die Intendantinnen und Intendanten auf einer Sitzung beschlossen.

  4. ARD-Vorsitz geht 2024 vom RBB an den SWR

    2022 übernimmt der RBB den ARD-Vorsitz. Verantwortlich zeichnet dann für zwei Jahre RBB-Intendatin Patricia Schlesinger. Nun wurde bekannt, wer 2024 folgen wird: der SWR.

  5. ARD gründet senderübergreifendes Diversity-Board

    Die ARD macht Diversität zum senderübergreifenden Thema: Mit dem „ARD-Board Diversität“ und dem „ARD-Circle Diversität“ sollen das Programm und die Sender selbst vielfältiger werden. Die Koordination übernimmt der RBB.

  6. Patricia Schlesinger wird ARD-Vorsitzende – diese Aufgaben warten auf sie

    RBB-Intendantin Patricia Schlesinger übernimmt im nächsten den Job als ARD-Vorsitzende von Tom Buhrow. Welche Impulse wird sie in einer Zeit der wohl tiefgreifendsten digitalen Umwälzung der Medienbranche setzen?

  7. So wollen ARD und ZDF aus der Kostenklemme kommen

    Die öffentlichen-rechtlichen Sender stehen vor harten Zeiten. Wird der Rundfunkbeitrag nicht erhöht, verschärft sich die finanzielle Lage bei ARD und ZDF. Die Intendanten suchen nach Einsparungen, das Programm soll darunter aber nicht leiden.

  8. Chefredakteur Singelnstein geht im April 2021 in den Ruhestand

    Christoph Singelnstein hört 2021 auf. Der derzeitige RBB-Chefredakteur geht im April kommenden Jahres in den Ruhestand. Der Sender will nun einen „ruhigen Übergang schaffen“ und die Nachfolge klären, heißt es.

  9. Vorsitz des Degeto-Aufsichtrats: RBB-Intendantin Schlesinger löst NDR-Chef Lutz Marmor ab

    Die Intendantin des Rundfunks Berlin-Brandenburg (RBB), Patricia Schlesinger, ist die neue Vorsitzende des Aufsichtsrats der Degeto. Das Gremium wählte sie bereits Anfang Juni einstimmig zur Nachfolgerin von Lutz Marmor, Intendant des Norddeutschen Rundfunks. Er wird künftig als stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender fungieren.

  10. rbb-Intendantin Schlesinger: „Was wir brauchen, ist ein bisschen Liebe“ – und ein neues Telemediengesetz

    Im Rahmen der re:publica ist auch die Zukunftsfähigkeit des öffentlich-rechtlichen Mediensystems ein großes Thema. Am ersten Tag sitzen gleich zwei Anstaltsverantwortliche auf der Bühne. Eine davon, rbb-Intendantin Patricia Schlesinger, erklärt eine ihrer Herausforderungen so: „Was wir brauchen, ist ein bisschen Liebe, ein bisschen Wärme für dieses System.“ Und ein neues Telemediengesetz.