1. ORF im Visier der Rechtspopulisten: "Medien-Kommissar" Siebenhaar über Österreichs neuen Kurs

    Österreichs öffentlich-rechtlicher Rundfunk ist vor allem der rechtspopulistischen FPÖ ein Dorn im Auge. Dem ORF droht ein personeller und inhaltlicher Umbau. Die neue Regierung will den Sender austrifizieren.

  2. „Sie kommen vom Skisport”: Fußball-Trainer Thorsten Fink bürstet ORF-Reporter in Wut-Interview ab

    Die beiden werden wohl keine Freunde vor: Vor gut einem Jahr regte sich Ex-Bayern-Kicker Thorsten Fink, der zur Zeit Trainer von Austria Wien ist, so richtig über den ORF-Reporter Rainer Pariasek auf. Jetzt folgte die Fortsetzung, nur dass Fink noch wütender und sarkastischer wurde. Beispiel: „Von Ihnen lasse ich mir die Regeln nicht erklären. Sie kommen vom Skisport.“

  3. „Verhörraum“, „Anklagebank“, „Hinrichtungen“ – Ösi-Politiker auf Zinne wegen kritischen Interviews von ORF-Moderator Armin Wolf

    Armin Wolf ist als Moderator der Nachrichtensendung ZIB2 im Österreichischen Rundfunk (ORF) ein journalistisches Aushängeschild im Nachbarland. Laut Medienberichten gibt es nun deutlichen Gegenwind für Wolf aus den Reihen der Politik. Nicht jeder Politiker in Österreich schätzt es offenbar, dass Wolf bei Interviews in der Regel gut vorbereitet ist und furchtlos fragt.

  4. „Ich muss nicht mit jedem Gast in den Urlaub fahren, ich will eine spannende Sendung machen“

    Schuldig oder nicht? In „Terror – Ihr Urteil“ (17. Oktober, ARD) sollen die Zuschauer im Fall einer Selbstjustiz entscheiden – der Kampfpilot Lars Koch hat eigenmächtig einen Passagierjet abgeschossen, den Terroristen auf in ein Fußballstadion lenken wollten: Nach dem auf einem Theaterstück von Ferdinand von Schirach basierenden Film diskutiert Frank Plasberg das Zuschauer-Votum in seiner Sendung „hart aber fair“. MEEDIA sprach mit ihm.

  5. ORF: Alexander Wrabetz wird zum ersten Generaldirektor mit drei Amtszeiten in Folge

    Der 56-Jährige Alexander Wrabetz ist am Dienstag vom Stiftungsrat als ORF-Generaldirektor bestätigt worden. Beim Wahlgang erhielt er 18 von 35 Stimmen – und stellte mit dem knappen Ergebnis obendrein einen Rekord auf: Vor ihm gelang keinem ORF-Chef eine dritte Amtsperiode in Folge. „Der ORF soll das digitale Leitmedium der Zukunft bleiben“, formuliert der neue alte Generaldirektor seine Zukunftspläne für den Sender.

  6. Der ORF und die Vulkan-Ente: von einem Ausbruch, der niemals stattfand

    Der österreichische Sender ORF berichtet in der Sendung „Zeit im Bild“ über einen Vulkanausbruch in Island, der gar nicht stattgefunden hat – mit Bildern aus dem Vorjahr. Grund für die Falschmeldung seien strukturelle Probleme innerhalb der Redaktion, berichtet das Medienblog Kobuk. Der ORF findet das „lächerlich“.

  7. Und ewig lockt das Phone: ARD plant internationale App-Show mit Jörg Pilawa

    Wollen die Zuschauer wirklich via App bei einer Quizshow mitraten? Die ARD scheint trotz des „Quizduell“-Flops davon überzeugt zu sein und startet einen weiteren Social-TV-Versuch mit Jörg Pilawa. Dieses Mal im ganz großen Stil. Geplant ist offenbar eine internationale Samstagabendshow, in der die Zuschauer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz über ihr Smartphone Fragen beantworten und so Punkte für ihr Land sammeln.

  8. Klebers Kompagnon: ORF-Anchor Armin Wolf Gastmoderator im „heute journal“

    Zu den Europawahlen empfängt Claus Kleber im „heute journal“ in den kommenden Wochen prominente TV-Journalisten aus Europa. Am heutigen Mittwoch wird der österreichische Journalist und „ZiB2“-Anchor Armin Wolf seinem Kollegen Kleber einen Besuch abstatten.

  9. Volks-Rock im Ersten: Andreas Gabalier bekommt eigene Show

    Gerade erst wurde die Andy Borgs „Musikantenstadl“ von ARD, ORF und SRF auch für 2015 verlängert. Jetzt heben die drei öffentlich-rechtlichen Anstalten noch mehr Volksmusik ins Programm und finanzieren „Volks-Rocker“ Andreas Gabalier eine eigene Show, die im September anlaufen soll.