1. Bild-Ikonen Omran und Aylan – und die Frage nach der Macht dramatischer Fotos

    Das Bild des kleinen Omran geht um die Welt. Und wieder steht die Frage im Raum: Was kann diese neue Bild-Ikone, die den Syrienkrieg auf erschütternder Weise deutlich macht, überhaupt bewirken? Und ist es nicht bald schon wieder vergessen? Anders als vor einem Jahr, als der tote Junge Aylan am Strand des Mittelmeers gefunden wurde, gibt es in den Medien dieses Mal keine ethische Debatte.

  2. Verstörter Junge im Krankenwagen: Wie russische Medien das neue Symbol-Bild für den Syrienkrieg ignorieren

    Das Foto des verstörten syrischen Jungen Omran nach einem Bombenangriff in Aleppo geht um die Welt – in russischen Medien spielt es dagegen so gut wie keine Rolle. Keine russische Zeitung druckte das Bild ab. In das russische Internet gelangte das Foto vor allem über die russischsprachigen Seiten internationaler Medien wie der Deutschen Welle oder der BBC.