1. Grazia-Verlage Klambt und Gruner klagen gegen Olivia: Bauer droht hohes Ordnungsgeld

    Erneut hat die Hamburger Bauer Media Group den Frauentitel Olivia auf den Markt geworfen, der dem Konkurrenztitel Grazia sehr stark ähnelt. Das wollen die familiengeführte Klambt-Gruppe und Gruner + Jahr, die Grazia im Joint-Venture herausgeben, nicht mehr hinnehmen. Bereits am 5. Juli soll das Gericht entscheiden, ob Bauer gegen eine bereits erwirkte Unterlassungserklärung verstoßen hat, den Titel erneut zu veröffentlichen.

  2. Klambt wehrt sich mit juristischen Mitteln gegen Bauers Magazin-Neuling Olivia

    Die familiengeführte Klambt Mediengruppe will sich gegen den von Bauer Media gelaunchten Titel Olivia juristisch zur Wehr setzen. Zudem plant das Magazinhaus nach der Übernahme diverser Programmtitel von Springer/Funke künftig im Digitalgeschäft stärker Fuß zu fassen. So hat sich Klambt an diversen Start-ups engagiert. Ein MEEDIA-Gespräch mit Klambt-Chef Lars Rose.

  3. Angriff auf frei! und Grazia: der ironische Konter von G+J und Klambt auf Bauers Kampfblatt Olivia

    Unruhe im People-Segment: Bauer drückt den Lifestyle-Titel Olivia mit einem Kampfpreis von 0,99 Euro in den Markt und greift damit Grazia an, einen von der Mediengruppe Klambt und G + J verlegten Titel. Obwohl die Bauer-Reaktion eher als Retourkutsche auf die Expansion von Gruner + Jahrs neuem Weekly frei! gedacht sein dürfte, kommt kollateral jetzt auch Klambt-Verleger Lars Rose zu Schaden.

  4. Angriff auf Grazia von G+J und Klambt: Bauer bringt Olivia für 99 Cent an den Kiosk

    Die Bauer Media Group plant offenbar einen Angriff auf das schwächelnde People- und Lifestyle-Blatt Grazia, das in einem Joint Venture von Gruner + Jahr und Klambt produziert wird. Das berichtet Horizont unter Berufung auf Vertriebskreise. Das Cover der ersten Olivia-Ausgabe sieht der Titelgestaltung der Konkurrentin verblüffend ähnlich. Das Heft gibt’s am Kiosk zum Kampfpreis von 99 Cent.