1. „Die Arbeit eines Sprechers ist ein ständiger Spagat“: Ex-Journalisten erklären ihren Wechsel in die PR

    Sie stehen in Wechselwirkung zueinander und begreifen sich (noch) als die jeweils andere Seite: Journalismus und Public Relations. Immer mal wieder wechseln Journalisten auf die „böse Seite“ und werden vom Kritiker zum Sprecher. Ist das gut? Welche Motive stecken hinter dem Wechsel? Und wie einfach ist eine Rückkehr in den Journalismus? MEEDIA hat mit einigen „Seitenwechslern“ gesprochen.