1. Nach ZDF-Skandal: Heidemann ist neuer Unterhaltungschef

    Nach dem Rücktritt von ZDF-Unterhaltungschef Oliver Fuchs übernimmt Oliver Heidemann die Position kommissarisch. Das berichtet der Spiegel. Dem 50-Jährigen werden auch langfristige Chancen eingeräumt.

  2. SZ-Abo gefällig? Die Medienkontakte der „Nazi-Braut“-Anwälte

    RTL-Chef Frank Hoffmann und der zweifelhafte Trend zur „Eventisierung“. Sascha Lobo regt sich bei Spiegel Online über Spiegel-Online-Phrasen auf. Udo van Kampen erkundet als Geburtstagsständchen-Sänger für die Kanzlerin neue Dimensionen der Peinlichkeit. Und die Bild enthüllt Medienkontakte eines Zschäpe-Anwalts. Der MEEDIA-Wochenrückblick.

  3. Rücktritt wegen Mauschelei bei „Deutschlands Beste“: ZDF-Unterhaltungschef Fuchs geht

    Der Skandal um die Manipulation bei der ZDF-Ranking-Show „Deutschlands Beste“ hat eine erste personelle Konsequenz: Unterhaltungschef Oliver Fuchs tritt von seinem Posten zurück. Zudem wurden die für die beiden Showsendungen am 2. und 3. Juli zuständige Teamleiterin ihrer Führungsfunktion enthoben und abgemahnt. Eine weitere Redakteurin wurde ebenfalls abgemahnt. Als Konsequenz will der Sender die Reihe „Deutschlands Beste!“ nicht fortsetzen.

  4. Markus Lanz will „Wetten dass..?“ nicht aufgeben

    Die Quoten sind im Sinkflug, Hunderttausende fordern seinen Rücktritt: Der Druck auf Markus Lanz ist enorm. Im Vorfeld der kommenden Ausgabe von „Wetten, dass..?“ hat sich ZDF-Unterhaltungsschef Oliver Fuchs geäußert und hält zu dem Südtiroler: „Er ist eine Kämpfernatur.“