1. Reform von ARD und ZDF: NRW-Medienstaatssekretär fordert "möglichst klares Verbot der Presseähnlichkeit"

    In der Debatte rund um eine grundlegende Strukturreform von ARD und ZDF hat der nordrhein-westfälische Leiter der Staatskanzlei und für Medienpolitik zuständige Staatssekretär Nathanael Liminski dem Magazin promedia ein Interview gegeben. Er sieht demnach weiteres Kostensenkungspotenzial ohne Qualitätseinbußen beim öffentlichen Rundfunk. Außerdem plädiert er für ein „möglichst klares Verbot der Presseähnlichkeit.“

  2. Albig, die Bunte und der Scharping-Effekt: Kann ein Klatschinterview Wahlen entscheiden?

    Vor 16 Jahren beendete ein Bunte-Interview inklusive Swimmingpool-Titelseite die politische Karriere vom damaligen Verteidigungsminister Rudolf Scharping. Dieses PR-Fiasko brannte sich in das kollektive Gedächtnis von Politikern und Journalisten. Nach der Wahlschlappe von Torsten Albig wird wieder debattiert: War ein Bunte-Interview schuld an der Niederlage? Auch wenn die Medien die Frage gerne mit ja beantworten würden – so einfach ist es nicht.

  3. Seid statt seit: SPD feiert in NRW-Wahlanzeige ihre Bildungserfolge und blamiert sich mit Grammatikfehler

    Am 14. Mai findet die Landtagswahl 2017 für Nordrhein-Westfalen statt. Die SPD warb jetzt in einer Zeitungsanzeige mit Ministerpräsidentin Hannelore Kraft für „Mehr Bildung!“ – und leistete sich dabei peinlichen Grammatik-Fehler. Der Verantwortliche für den Fauxpas hat sich zu Wort gemeldet und einen Fehler „im Eifer des Gefechts“ eingeräumt. Bei Twitter erntet er Spott, aber auch Verständnis.

  4. Wie das Recherchebüro Correctiv das Sexleben einer AfD-Politikerin enthüllte und sich einen Shitstorm fing

    In Nordrhein-Westfalen ist der Wahlkampf für die bevorstehende Landtagswahl am 14. Mai in der heißen Phase. Das als gemeinnützig anerkannte Recherchebüro Correctiv enthüllte nun kurz vor der Wahl, dass eine AD-Politikern auf der Landesliste im Internet als Hobby-Prostituierte unterwegs war und machte daraus einen „Sexskandal“. Der Shitstorm kam wie bestellt aber er traf nicht die AfD-Politikern …

  5. #Loehrmannsteigtum – so geschickt wenden die Grünen einen Dienstwagen-Shitstorm im NRW-Wahlkampf ab

    Silvia Löhrmann ist Spitzenkandidatin der Grünen in NRW und seit 2010 außerdem Bildungsministerin im bevölkerungsreichsten Bundesland. Nun wurde sie von einem Mitglied der Jungen Union „erwischt“, wie sie vor einem Wahlkampftermin ihren „dicken Dienst-Audi“ gegen einen umweltfreundlichen Hybrid-Mittelklassewagen tauschte. Die Grünen haben nach Social-Media-Gesichtspunkten schnell und und effektiv reagiert. Eine besondere Pointe hat die Geschichte aber doch noch …

  6. Die zehn wichtigsten Nachrichten zusammengefasst: Funke startet „Top 10 News“-App für NRW-Titel

    Die Funke Mediengruppe startet für ihre NRW-Titel eine neue App, mit der sie nach Redaktionsschluss der Print-Ausgaben die zehn wichtigsten Themen des darauffolgenden Tages ankündigen will. Insgesamt soll die kostenpflichtige „Top 10 News“-App mehr als 40 Lokalausgaben aus dem Hause Funke abdecken.