1. „Winnetou“ verliert im jungen Publikum deutlich, ARD siegt mit Wiederholung „Nord bei Nordwest“

    Schlechte Nachrichten für RTL: Der zweite von drei neuen „Winnetou“-Filmen verlor deutlich an Zuspruch. Statt 5,06 Mio. sahen nur noch 4,33 Mio. zu, bei den 14- bis 49-Jährigen ging es von 2,23 Mio. und 19,2% auf deutlich blassere 1,72 Mio. und 14,8% herab. Den Tagessieg gab es im jungen Publikum dennoch, insgesamt gewann der ARD-Krimi „Nord bei Nordwest – Der wilde Sven“.

  2. „Quiz-Champion“ knapp hinter dem ARD-Krimi, ProSieben erfolgreich mit den Sixx-„Horror Tattoos“

    Während die großen Sender auf solide Krimi- und Quiz-Kost setzten, durfte sich ProSieben von der kleinen Schwester Sixx die „Horror Tattoos“ ausleihen und schmückte sich damit einen erfolgreichen Donnerstag-Spätabend. Bei RTL II bleibt die Wollny-Kochinspiration ein Hit, Vox profitierte von den „Unglaublichen“.

  3. „Nord bei Nordwest“ macht das Erste zur Nummer 1, „The Voice“ bleibt stark

    Fast ein Jahr hat das Erste die Fans seines neuen Schwanitzer Krimi-Duos aus „Nord bei Nordwest“ auf ihren zweiten Fall warten lassen. An die Premierenzahlen kam der nun nicht mehr heran, grub dem ZDF-Film aber massiv die Zuschauer ab. „The Voice of Germany“ verliert ein paar Fans, bleibt in der jungen Zielgruppe aber über 20%.

  4. Tolle Quoten für „Nord bei Nordwest“, „The Voice“ legt wieder zu

    Schöner Erfolg für die ARD: Der Auftakt der neuen Krimireihe „Nord bei Nordwest“ lief am Donnerstag bei 5,35 Mio. Leuten, holte damit den Tagessieg und war auch in den jungen Zielgruppen stark. Dort gewann aber „The Voice of Germany“ – mit im Vergleich zum Freitag wieder aufsteigender Tendenz.