1. Nach der Böhmermann-Wutrede: Warum der digitale Boulevard von Bento, Watson, Vice & Co. besser ist als sein Ruf

    Der ZDF-Komiker Jan Böhmermann sorgte vergangene Woche mit einer 20-minütigen Wurede gegen die Millennial-Website Bento, ein Ableger von Spiegel Online, für Aufsehen. Böhmermanns Urteil war vernichtend. Aber sind junge, auf Unterhaltung getrimmte Websites wie Bento, Buzzfeed, Noizz, Watson oder Vice wirklich so schlimm? Bei genauerem Hinsehen zeigt sich, dass sich hier eine Art neuer, digitaler Boulevard herausgebildet hat. Ein Kommentar.

  2. Überall Hass: Warum manche Journalisten und Richter in Sachen Hate-Speech nicht als Vorbilder taugen

    Der Journalist Alan Posener und der Bundesrichter Thomas Fischer gehen unter die Hater. Dunja Hayali bekommt Applaus auf den Medientagen. Axel Springer blamiert sich beim Versuch, „Influencer“ Markus Beckedahl zu umgarnen und die Bild lässt Norbert Körzdörfer mal wieder dichten. Der MEEDIA-Wochenrückblick.

  3. So sehen die Bild-Chefs Diekmann und Körzdörfer als Lego-Figuren aus

    Beim Blick auf die letzte Seite der heutigen Bild drängt sich der Verdacht auf, dass da die Spielkinder aus der Chefredaktion am gestrigen Mittwoch offensichtlich viel Spaß hatten. Zum Kinostart von „The Lego-Movie!“ war Hauptdarsteller Emmet zu Besuch beim Boulevard-Blatt. Im Gepäck hatte er eine Plastik-Version von Kai Diekmann und Norbert Körzdörfer.