1. Einstiger Print-Hoffnungsträger Neon in Turbulenzen: Gruner + Jahrs hausgemachtes Magazin-Problem

    Neon kommt nicht zur Ruhe. Nach nur etwas mehr als einem Jahr gibt es schon wieder einen Wechsel an der Redaktionsspitze: Chefredakteurin Nicole Zepter geht, ihren Posten übernimmt Ruth Fend. Die Zukunft des einst als Print-Hoffnungsträger gefeierten Lebensgefühl-Magazins von Gruner + Jahr scheint ungewiss. Das Marktumfeld mag schwierig sein, doch der Niedergang von Neon ist wohl eher hausgemacht.

  2. Vier Monate nach Relaunch: Neon-Chefredakteurin Nicole Zepter verlässt G+J, Ruth Fend übernimmt

    Gut vier Monate nach dem Relaunch und 15 Monate nach ihrem Einstieg als Chefredakteurin, verlässt Nicole Zepter schon wieder Gruner + Jahrs Neon. Laut Verlagsmitteilung hat die 40-Jährige ihren Vertrag gekündigt, um sich „wieder eigenen Projekten zu widmen“. Ihren Job als Blattmacherin übernimmt Ruth Fend, die bislang im Range einer Redaktionsleiterin die Business Punk verantwortete.