1. ZDF-Dreiteiler „Der gleiche Himmel“: Romeo-Agent im Land der Verlockung – ein Krieg der Welten, der keinen Zuschauer kalt lassen wird

    Das Spionage-Drama „Der gleiche Himmel“ (ZDF, 20.15 Uhr) erzählt in drei Kapiteln die Geschichte von fast ganz normalen Bürgern auf beiden Seiten der Berliner Mauer – und ihrem K(r)ampf mit den weltpolitischen Ideologien. Noch eine fiktionale Aufarbeitung der jüngeren deutschen Geschichte vom ZDF? Zweifellos. Doch verhandelt die Produktion von UFA Fiction und Beta Film vor allem etwas anderes: menschliche Werte – und Abgründe.

  2. Jetzt ist es amtlich: Amazon setzt RTL-Serie „Deutschland 83“ fort

    Die Kritiken waren top, die Quoten hingegen eher ein Flop – doch an einer Fortsetzung von der für RTL produzierten Spionage-Serie „Deutschland 83“ wurde nie gezweifelt. Nun bewahrheiten sich die Spekulationen: RTL überlasst das prestigereiche Projekt dem Streaming-Anbieter Amazon Prime Video, der die Serie mit zwei weiteren Staffeln fortsetzt.

  3. Spekulation um RTL-Serie: Setzt Amazon „Deutschland 83“ fort?

    Die Kritiken waren top, die Quoten hingegen eher ein Flop – doch an einer Fortsetzung von der für RTL produzierten Spionage-Serie „Deutschland 83“ wurde nie gezweifelt. Überraschend: Das prestigereiche Projekt könnte nun vom linearen Fernsehen nun zu Streaming-Anbieter Amazon Prime Video wechseln, wie das Branchenmagazin DWDL berichtet.

  4. Nico Hofmann verfilmt für Ufa Fiction das Leben von Siegfried und Roy

    Der erfolgreichste deutsche Produzent, Nico Hofmann, wird das Leben von Siegfried Fischbacher und Roy Uwe Horn verfilmen. Die beiden deutschen Zauberer waren bekannt für ihre spektakulären Tiger-Shows in Las Vegas und gehören zu den berühmtesten Magiern der Welt. An ihrer Lebensverfilmung werden die beiden beteiligt sein. Wie schon beim Film „Der Medicus“ wird Jan Berger das Drehbuch schreiben und Phillip Stölzl die Regie führen.

  5. „Berlin – Der geteilte Himmel“: neuer hochkarätiger ZDF-Dreiteiler mit Tom Schilling und Ben Becker

    Nach der Erfolgsproduktion „Unsere Mütter, unsere Väter“ dreht das ZDF seit August den nächsten TV-Dreiteiler über die deutsche Geschichte. Bei der Gemeinschaftsproduktion von Ufa Fiction und Beta Film führt Oliver Hirschbiegel („Das Experiment“, „Der Untergang“) Regie, die Hauptrollen übernehmen Tom Schilling und Ben Becker als Stasi-Spitzel.

  6. FremantleMedia beruft Nico Hofmann zum CEO der UFA-Gruppe

    Hochkarätige Personalie in der TV-Produzentenszene: Nico Hofmann steigt zum Co-CEO der UFA-Gruppe auf und soll die Kreativzentrale des Privatfernsehens nach einer Übergangsphase ab 2017 allein führen. Dann soll der bisherige Kopf der Gruppe, Wolf Bauer, aus dem operativen Geschäft ausscheiden.

  7. „Kleinbürgerliches Dummchen“: Ufa weist Vorwürfe von Walter Kohl gegen Hannelore-Kohl-Doku zurück

    Walter Kohl, Sohn von Altkanzler Helmut Kohl und dessen verstorbener Frau Hannelore, hat in Bunte schwere Vorwürfe gegen einen von Ufa Fiction ursprünglich als Dokudrama geplanten ARD-Film über seine Mutter erhoben. Hannelore Kohl solle in dem Film als „kleinbürgerliches Dummchen ohne eigene Meinung“ dargestellt werden. Filmproduzent und Ufa-Fiction-Chef Nico Hofmann weist die Vorwürfe scharf zurück.

  8. “Mit toten Augen auf den WDR schauen”: Klaas Heufer-Umlauf bringt Pep in die Medientage München

    Zum Auftakt der Medientage München gab es diesmal keine “Elefantenrunde” mit Vertretern aller Mediengattungen, sondern einen Fernseh-Gipfel. Und auch bei der Moderating gingen die Veranstalter neue Wege, sie verpflichtenden ProSieben-Moderator Klaas Heufer-Umlauf. Der machte seinen Job exzellent und erntete viel Lob. MEEDIA hat die besten Zitate des Fernsehgipfels gesammelt.

  9. Hitler in acht Teilen: RTL lässt Serie von UFA Fiction verfilmen

    Hitler, Diktator und Massenmörder, ist zu einer beliebten Figur in Filmen („Untergang“ und Co.) und Büchern (Bestseller „Er ist wieder da“) geworden. Der Privatsender RTL hat nun einen Achtteiler über Hitler bei UFA Fiction in Auftrag gegeben. Bei einem Pressetermin am Montag verriet Produzent Joachim Kosack erste Details zu dem Projekt. RTL zeigt ebenfalls die Serie „Deutschland!“, die gerade gedreht wird.

  10. Von Menschen und Medien: So ist der Wulff-Film „Der Rücktritt“

    Christian Wulff war kein Opfer der Presse. Der Fall Wulff lässt sich aber keinesfalls ohne die Presse erzählen. Darum ist der Wulff-Film „Der Rücktritt“, der am 25. Februar von Sat.1 ausgestrahlt wird, ein Film über das Verhältnis von Politik und Presse geworden. Genauer gesagt: ein Film über den ständigen Kampf zwischen von der Politik inszenierter, von den Medien vermittelter und echter Transparenz.