1. Goldgräberstimmung in der Doku-Branche? Wie sich die Ufa Documentary im Markt aufstellt

    Gibt es einen Doku-Boom? Produktionsfirmen haben zumindest zuletzt auf den wachsenden Markt reagiert, mit Neugründungen. Bei der Ufa ist im April 2021 die Documentary gestartet. MEEDIA hat mit der Doppelspitze, Gwendolin Szyszkowitz-Schwingel und Marc Lepetit, gesprochen – über Ambitionen, anstehende Projekte und die Bedeutung der Primetime.

  2. Nico Hofmann mit Bundesverdienstkreuz geehrt

    Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, hat dem Regisseur und Produzenten Nico Hofmann das Bundesverdienstkreuz am Bande für „herausragende persönliche Leistungen um das Gemeinwohl der Bundesrepublik Deutschland“ überreicht. Hofmann führt die Bertelsmann Prouktionstochter Ufa.

  3. Was Sie in der neuen MEEDIA-Ausgabe erwartet

    Ufa-Chef Nico Hofmann verrät im großen Titel-Interview der neuen MEEDIA, wie er die Film- und Serienschmiede für Post-Corona aufstellt. Außerdem: wie sich die Postbank neu erfindet, was Herbert Kloiber jr mit Night Train Media vorhat und warum man es sich zweimal überlegen sollte, auf Turbo-Lieferdienste zu wetten.

  4. „Auch ein deutsches Produkt läuft auf der ganzen Welt“

    Der Streaming-Markt boomt. Ufa-Chef Nico Hofmann hofft, hier von der wachsenden Nachfrage nach Filmstoffen zu profitieren. Wie er dazu die beiden Nachrichtenmagazine „Spiegel“ und „Stern“ ins Boot holen will, erklärt er im großen MEEDIA-Interview.

  5. ZDF-Dreiteiler „Der gleiche Himmel“: Romeo-Agent im Land der Verlockung – ein Krieg der Welten, der keinen Zuschauer kalt lassen wird

    Das Spionage-Drama „Der gleiche Himmel“ (ZDF, 20.15 Uhr) erzählt in drei Kapiteln die Geschichte von fast ganz normalen Bürgern auf beiden Seiten der Berliner Mauer – und ihrem K(r)ampf mit den weltpolitischen Ideologien. Noch eine fiktionale Aufarbeitung der jüngeren deutschen Geschichte vom ZDF? Zweifellos. Doch verhandelt die Produktion von UFA Fiction und Beta Film vor allem etwas anderes: menschliche Werte – und Abgründe.

  6. Jetzt ist es amtlich: Amazon setzt RTL-Serie „Deutschland 83“ fort

    Die Kritiken waren top, die Quoten hingegen eher ein Flop – doch an einer Fortsetzung von der für RTL produzierten Spionage-Serie „Deutschland 83“ wurde nie gezweifelt. Nun bewahrheiten sich die Spekulationen: RTL überlasst das prestigereiche Projekt dem Streaming-Anbieter Amazon Prime Video, der die Serie mit zwei weiteren Staffeln fortsetzt.

  7. Spekulation um RTL-Serie: Setzt Amazon „Deutschland 83“ fort?

    Die Kritiken waren top, die Quoten hingegen eher ein Flop – doch an einer Fortsetzung von der für RTL produzierten Spionage-Serie „Deutschland 83“ wurde nie gezweifelt. Überraschend: Das prestigereiche Projekt könnte nun vom linearen Fernsehen nun zu Streaming-Anbieter Amazon Prime Video wechseln, wie das Branchenmagazin DWDL berichtet.

  8. Nico Hofmann verfilmt für Ufa Fiction das Leben von Siegfried und Roy

    Der erfolgreichste deutsche Produzent, Nico Hofmann, wird das Leben von Siegfried Fischbacher und Roy Uwe Horn verfilmen. Die beiden deutschen Zauberer waren bekannt für ihre spektakulären Tiger-Shows in Las Vegas und gehören zu den berühmtesten Magiern der Welt. An ihrer Lebensverfilmung werden die beiden beteiligt sein. Wie schon beim Film „Der Medicus“ wird Jan Berger das Drehbuch schreiben und Phillip Stölzl die Regie führen.

  9. „Berlin – Der geteilte Himmel“: neuer hochkarätiger ZDF-Dreiteiler mit Tom Schilling und Ben Becker

    Nach der Erfolgsproduktion „Unsere Mütter, unsere Väter“ dreht das ZDF seit August den nächsten TV-Dreiteiler über die deutsche Geschichte. Bei der Gemeinschaftsproduktion von Ufa Fiction und Beta Film führt Oliver Hirschbiegel („Das Experiment“, „Der Untergang“) Regie, die Hauptrollen übernehmen Tom Schilling und Ben Becker als Stasi-Spitzel.

  10. FremantleMedia beruft Nico Hofmann zum CEO der UFA-Gruppe

    Hochkarätige Personalie in der TV-Produzentenszene: Nico Hofmann steigt zum Co-CEO der UFA-Gruppe auf und soll die Kreativzentrale des Privatfernsehens nach einer Übergangsphase ab 2017 allein führen. Dann soll der bisherige Kopf der Gruppe, Wolf Bauer, aus dem operativen Geschäft ausscheiden.