1. 10,57 Mio.: Ballauf und Schenk holen beste „Tatort“-Zahl seit Mai, „Dancing on Ice“ startet gut – vor allem bei Frauen

    Der neueste „Tatort“ aus Köln war ein Megahit: Mit 10,57 Mio. Zuschauern bescherte er der ARD-Krimireihe die erste achtstellige Zahl seit Mai vergangenen Jahres, als die Ermittler aus Münster sogar mehr als 12 Mio. Leute lockten. Abseits des Krimis lief es für die Premiere der Sat.1-Show „Dancing on Ice“ recht gut, insbesondere beim weiblichen Publikum. Und: Die „Trucker Babes“ überzeugten bei kabel eins.

  2. ZDF holt mit "Ein ganzes halbes Jahr" tolle Quoten gegen den Schweiz-"Tatort", "The Voice Senior" verliert weiter

    Erfolgreicher Sonntagabend für das ZDF: Mit der Bestseller-Verfilmung „Ein ganzes halbes Jahr“ erreichte der Sender so viele Zuschauer wie seit Mai mit keinem anderen Sonntags-Film: 5,35 Mio. Den Tagessieg holte sich dennoch der „Tatort“ mit vergleichsweise blassen 6,49 Mio. Im jungen Publikum besiegten die beiden öffentlich-rechtlichen Filme ebenfalls die Privaten, kamen sich noch näher.

  3. "Polizeiruf" holt beste Zuschauerzahl seit fast drei Jahren, "The Voice" fällt auf schwächsten Marktanteil der Geschichte

    Toller Erfolg für den „Polizeiruf 110“ aus Frankfurt/Oder: Mit 8,74 Mio. Krimifans sahen am Sonntagabend so viele zu wie bei keinem anderen „Polizeiruf“ seit Januar 2016. Auch im jungen Publikum gewann der ARD-Krimi souverän den Tag – um 20.15 Uhr vor „Ninja Warrior“ und „The Voice“, das mit 12,2% auf seinen schwächsten je erreichten Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen fiel.

  4. "Wer wird Millionär?"-Promi-Special verliert gegen "Bergretter" und "Amsterdam-Krimi", gewinnt bei 14-49 aber gegen "The Voice"

    Gute und schlechte Nachrichten für das „Prominenten-Special“ von „Wer wird Millionär?“: Mit 4,61 Mio. Zuschauern und 17,7% lag es natürlich wieder weit über dem RTL-Soll und zudem über den Zahlen des Vorjahres. Aber: Es verlor sowohl gegen „Die Bergretter“ vom ZDF, als auch gegen die Premiere des „Amsterdam-Krimis“ des Ersten. Im jungen Publikum gab es hingegen den erhofften Prime-Time-Sieg.

  5. Starker Abend für den "Polizeiruf 110" – mit Tagessieg im jungen Publikum gegen "Star Wars" und "The Voice"

    Toller Erfolg für den neuesten „Polizeiruf 110“ aus Rostock: 7,74 Mio. Leute sahen den neuesten Fall „Für Janina“ – zweitbeste Zahl der jüngsten zehn „Polizeirufe“. Auch im jungen Publikum gewann der ARD-Krimi den Tag – trotz starker Konkurrenz durch „The Voice of Germany“ und die Free-TV-Premiere von „Star Wars: Das Erwachen der Macht“.

  6. Dortmunder Team holt beste "Tatort"-Zuschauerzahl seit Mai, Comedypreis enttäuscht mit erster Live-Übertragung

    Der „Tatort: Tod und Spiele“ hat den Dortmunder Ermittlern starke Zahlen beschert: Mit 8,66 Mio. Sehern war der Fall der zuschauerstärkste „Tatort“ seit Münsteraner Fall „Schlangengrube“ im Mai. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen gewann der ARD-Krimi souverän den Sonntag, lag um 20.15 Uhr vor den Filmen von ProSieben und Sat.1. „Der Deutsche Comedypreis“ blieb mit seiner ersten Live-Übertragung hingegen bei blassen Zahlen hängen.

  7. Fast 8 Mio. Zuschauer, deutlicher Tagessieg bei Jung und Alt: grandiose Free-TV-Premiere für "Babylon Berlin"

    Auftakt nach Maß für die ARD: Obwohl die Serie „Babylon Berlin“ vor fast einem Jahr schon bei Sky zu sehen war, sahen die ersten drei Folgen bei der Free-TV-Premiere im Ersten 7,83 Mio. Leute, der Marktanteil lag bei herausragenden 24,5%. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen lief „Babylon Berlin“ super, gewann mit 2,28 Mio. Sehern und 21,2% wie im Gesamtpublikum den Sonntag.

  8. 8 Mio. sehen Länderspiel gegen Peru bei RTL, "Tatort" trotz Wiederholung nicht weit dahinter

    Das Testspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Peru hat in Sachen Zuschauerinteresse erwartungsgemäß nicht an die Nations-League-Partie gegen Frankreich anknüpfen können. 7,49 Mio. und 8,11 Mio. sahen das 2:1 gegen Peru – keine schlechten, aber auch nicht sonderlich spektakulären Zahlen. Der fünf Jahre alte Köln-„Tatort“ landete dann auch nicht weit dahinter – mit immerhin 6,22 Mio. Sehern und 19,1%.

  9. Diese Super Bowl-Spots müssen Sie gesehen haben: Footballer tanzen “Dirty Dancing” und Hopkins gibt den Hannibal

    Der SuperBowl 2018 ist Geschichte. Die Philadelphia Eagles haben das Endspiel gewonnen und der TV-Event war die erwartete Werbeschlacht. Jedoch: Im Vergleich zum Vorjahr waren die Spots weit weniger politisch, nicht so Trump-kritisch und zahmer. Trotzdem gab es einige Highlights. Hier ist unsere Top-Drei mit tanzenden Footballern, Alexa, die ihre Stimme verloren hat und “Game of Thrones“-Star Peter Dinklage als Drachen-Rapper.

  10. Koppers Abschied beschert Ludwigshafen-"Tatort" beste Zahlen seit 2014, miserable NFL-Quoten für ProSieben

    9,99 Mio. Leute nahmen am Sonntag Abschied von „Tatort“-Ermittler Mario Kopper. Für das Team Odenthal/Kopper war das die beste Zuschauerzahl seit Oktober 2014. Auch im jungen Publikum gewann der ARD-Krimi souverän den Tag. Für die Hollywood-Premieren von RTL und ProSieben lief es hingegen blass, ProSieben stürzte ab 22.20 Uhr mit American Football sogar noch richtig ab.