1. Guter Start für „Plötzlich arm, plötzlich reich“ bei Sat.1, „Bachelor in Paradise“ und „Grey’s Anatomy“ legen trotzdem zu

    Ordentliche Premiere für die neue Sat.1-Doku-Soap „Plötzlich, plötzlich reich“: 10,5% erreichte sie um 20.15 Uhr bei den 14- bis 49-Jährigen. Gegen RTL und ProSieben kam sie aber nicht an: „Bachelor in Paradise“ und „Grey’s Anatomy“ legten hingegen sogar gegenüber der Vorwoche zu. Tagessieger im Gesamtpublikum: „Der Kommissar und das Meer“.

  2. ZDF siegt mit den „Spuren des Bösen“, Staffelrekorde für ProSieben-Serien, „Lethal Weapon“ rutscht unter 10%

    Die beiden Prime-Time-Sieger des Montags heißen „Spuren des Bösen“ und „The Big Bang Theory“. 5,18 Mio. Leute sahen insgesamt den ZDF-Krimi, 2,00 Mio. 14- bis 49-Jährige die ProSieben-Comedy-Serie. Danach liefen „2 Broke Girls“ und „New Girl“ gut wie lang nicht mehr. Einen Schritt nach unten ging es hingegen für die Sat.1-Serie „Lethal Weapon“, die erstmals unter 10% rutschte.

  3. ZDF-Zweiteiler „Landgericht“ startet etwas verhalten, RTL-Abend bricht ohne Dschungel ein

    Vor zwei Wochen überzeugte im ZDF noch der Zweiteiler „Das Sacher“. Der nächste Zweiteiler, „Landgericht – Geschichte einer Familie“ konnte am Montag aber nicht an den „Sacher“-Erfolg anknüpfen. 4,89 Mio. Zuschauer entsprachen ordentlichen, aber unspektakulären 14,5%. Um 20.15 Uhr musste sich der Film zudem „Wer wird Millionär?“ geschlagen geben. Vor allem im jungen Publikum brach der RTL-Abend aber nach Ende von „Ich bin ein Star“ ein.