1. #Axel bei Instagram: Wenn aus einem Sturmtief im Social Web Kunst wird

    Tief „Axel“ hat Deutschland fest im Griff – auch in den sozialen Netzwerken: Mehr als 360.000 Treffer ergibt die Suche nach dem Hashtag #Axel (darunter natürlich auch Posts, die nicht den aktuellen Sturm betreffen). Mit den Bildern dokumentieren Nutzer ihre Sicht auf die stärkste Sturmflut an der Ostsee seit 2006 – und stellen die beeindruckende Kraft unter Beweis, die User-generated Content im Social Web entfalten kann.

  2. „Aber dafür muss er lebenslang VW fahren…“: So lacht das Netz über die Rekord-Rente von Martin Winterkorn

    Für Bild ist Martin Winterkorn heute „Glücklichster Rentner Deutschlands“ – immerhin soll der Ex-VW-Chef seit dem 1. Januar eine eine Betriebsrente in Höhe von 3.100 Euro kassieren. Pro Tag. Da hilft nur Humor, scheint das Motto vieler Social-Media-Nutzer zu sein: Unter dem Hashtag „#Winterkorn“ amüsiert sich das Netz über die üppige Altersversorgung.

  3. „Großartig“ oder „Gruselig“? Social Web spricht mit gespaltener Zunge über RTLs „Winnetou“-Remake

    Mehr als fünf Millionen Zuschauer haben den ersten Teil des „Winnetou“-Remakes am Sonntag verfolgt. Dabei konnten sich allerdings nicht alle mit der Neuauflage des Karl-May-Klassikers von RTL anfreunden. Die Meinungen reichten im Netz von „gruselig“ bis „großartig“ – während sich die Kritik überwiegend angetan zeigte. Die Geburt eines neuen Film-Klassikers? Ausnahmsweise Konsens: vermutlich nicht.

  4. „Isch abbe gar keine Schlusssatz“: So reagiert das Netz auf Ingo Zamperonis „Tagesthemen“-Debüt

    Wenn die „Tagesthemen“ zum Trending-Topic auf Twitter werden, dann hat das schon etwas zu bedeuten: Am Montag hat Ingo Zamperoni seinen Einstand als Hauptmoderator der Nachrichtensendung gefeiert. Dabei beschäftigte die Zuschauer vor allem eine Frage: Welchen schmissigen Schlusssatz präsentiert der bisherige ARD-Korrespondent? Die Antwort: Einen ungewöhnlichen Einzeiler – zu dem die Netzgemeinde eine klare Meinung hat.

  5. „Nun renkt er die Engel ein“: die Netzreaktionen zum Tod des „XXL-Ostfriesen“ Tamme Hanken

    Er war für viele Tierbesitzer die letzte Hoffnung. Tamme Hanken kurierte vor laufenden Kameras Vierbeiner – mit bloßen Händen. Der „XXL-Ostfriese“ sorgte mit seinen chiropraktischen Fähigkeiten für gute Einschaltquoten. Am Montag starb Hanken völlig überraschend. Im Netz nehmen seine Fans auf rührende Weise Abschied.

  6. Liegestützen statt Eiskübel: Promis „pumpen“ bei „22 PushUp Challenge“ für US-Kriegsveteranen

    Eine neue Internet-Challenge erobert das Netz – und zieht auch die Aufmerksamkeit von Promis wie David Beckham und Jason Statham auf sich: Die „22 Pushup Challenge“ bringt ihre Teilnehmer mit 22 Liegestützen an 22 aufeinanderfolgenden Tagen ins Schwitzen. Der Hintergrund: Laut einer US-Studie nehmen sich täglich 22 US-Kriegsveteranen das Leben.