1. Georg Mascolo gibt Leitung Rechercheverbund NDR, WDR, „SZ“ ab

    Der frühere „Spiegel“-Chefredakteur Georg Mascolo gibt im kommenden Jahr die Leitung des Rechercheverbunds NDR, WDR und „Süddeutsche Zeitung“ ab. Er wird seinen Vertrag, der noch bis März 2022 läuft, nicht verlängern. Dies teilten die beteiligten Medienhäuser mit. Eine Nachfolge steht noch nicht fest.

  2. Deutscher Radiopreis 2021: Das sind die Nominierten

    Die Nominierungskommission des Deutschen Radiopreises hat sich in fünf von zehn Kategorien auf die Finalisten festgelegt. Hier gibt es die Übersicht aller Nominierten, die sich Hoffnungen auf den Gewinn des Radiopreises machen dürfen.

  3. Kasia Mol-Wolf in Aufsichtsrat von NDR und Studio Hamburg berufen

    Katarzyna „Kasia“ Mol-Wolf wird Mitglied der Aufsichtsräte von NDR Media und Studio Hamburg. Die geschäftsführende Gesellschafterin der Medien-Manufaktur Inspiring Network mit Sitz in Hamburg tritt ihr Amt im Juni an.

  4. Berliner Verfassungsschutz beobachtet „KenFM“

    Laut Recherchen von WDR, NDR und „Süddeutsche Zeitung“ stuft der Berliner Verfassungsschutz die Plattform „KenFM“ seit März als Verdachtsfall ein. Hinter der Seite steckt der ehemalige RBB-Moderator Ken Jebsen.

  5. Linda Zervakis verlässt die „Tagesschau“

    Die Journalistin Linda Zervakis hört bei der „Tagesschau“ auf. Am 26. April präsentiert sie das letzte Mal die Nachrichtensendung. Über ihre neue Aufgabe ist bislang nichts bekannt.

  6. Wie viel Relotius steckt in der NDR-Fake-Doku „Lovemobil“?

    Die NDR-Dokumentation „Lovemobil“ wurde von der Kritik hochgelobt und mir dem Deutschen Dokumentarfilmpreis ausgezeichnet. Das Funk-Format „STRG_F“ deckte diese Woche auf, das große Teile der Doku über Prostituierte in Wohnmobilen in Niedersachsen gestellt waren. Ein neuer Fall Relotius? U.a. darum geht es in der aktuellen Folge unseren Podcasts „Die Medien-Woche“.

  7. Gefakte Sexarbeit-Doku: Regisseurin gibt Preis zurück

    Nachdem sich der NDR von seinem mitproduzierten Kino-Dokumentarfilm „Lovemobil“ distanzierte, gibt Regisseurin Elke Lehrenkrauss jetzt ihren Deutschen Dokumentarfilmpreis zurück.

  8. Fälschung: NDR distanziert sich von eigenem Dokumentarfilm über Sexarbeit

    Der preisgekrönte und vom NDR mitproduzierte Kino-Dokumentarfilm „Lovemobil“ zeigt in weiten Strecken Szenen, die nicht authentisch sind. Das haben Recherchen der NDR Redaktion „STRG_F“ ergeben.

  9. NDR Logo

    NDR will ein Hörfunkprogramm umbenennen

    Ob „NDR Kultur“ oder „NDR Info“- der Norddeutsche Rundfunk hat diverse Hörfunkprogramme. Dazu zählt auch der Schlagersender NDR Plus. Nun überlegt der Sender, den Namen zu ändern und ist damit nicht alleine.

  10. Hamburg 1 will mit neuen Vermarktungsideen 2021 zurück in die Gewinnzone

    Das Werbegeschäft für lokale Fernsehsender ist hart umkämpft. Der TV-Kanal Hamburg 1 richtet daher seine Vermarktung neu aus, um sich im Kampf um Werbegelder gegen Konkurrenten wie den NDR und RTL Nord zu behaupten.