1. Neuer Twitter-Eklat: Donald Trump nennt ABC, CBS, CNN, NBC und die New York Times „Feinde des amerikanischen Volkes“

    Frontalangriff auf die freie Presse: In einer neuen Attacke auf Twitter rechnet US-Präsident Trump erneut mit den US-Medien ab. ABC, CBS, CNN, NBC und die New York Times seien nicht seine Feinde, twitterte Trump, sondern „die des amerikanischen Volks“. „Krank!“ fügte Trump noch in Großbuchstaben hinzu, löschte den Tweet dann aber, nur um dann erneut ohne die Ergänzung zu twittern. Das Echo in den sozialen Medien folgt prompt.

  2. Verrückte Welt: Wikileaks empört sich über US-Präsident Obama, weil er Geheimdienst-Dokumente an NBC leakt

    Der Hacker-Skandal um eine russische Einmischung bei der jüngsten US-Wahl zieht immer weitere Kreise. Nachdem US-Präsident Obama schwere Vorwürfe gegen Moskau erhoben hatte, wurde der US-Geheimdienst nun in einem Bericht konkret. Weil Einzelheiten bereits tags zuvor an den US-Nachrichtensender NBC weitergegeben wurden, bevor der gewählte Präsident Donald Trump ein Briefing erhalte habe, ereifert sich der 70-Jährige auf Twitter. Unterstützung erhält Trump von Wikileaks, das die „Enthüllungen“ ironischerweise kritisiert.

  3. Angeblich 20 Millionen Dollar Jahresgehalt: US-Starmoderatorin Megyn Kelly wechselt von Fox News zu NBC News

    Journalismus ist ein Hungerberuf? Nicht für die Aushängeschilder der großen Nachrichtensender in den USA: Starmoderatorin Megyn Kelly, die seit 2004 bei Fox News unter Vertrag stand, wechselt zum direkten Rivalen NBC News – für bis zu 20 Millionen Dollar pro Jahr, wie kolportiert wird. Kelly zählt damit zu den bestbezahlten Journalistinnen der Welt. Die 46-Jährige hatte sich vor allem im US-Wahlkampf mit kritischen Fragen an Donald Trump einen Namen gemacht, die den gewählten Präsidenten in TV-Debatten aus der Fassung brachten.

  4. NBC-Moderator Billy Bush wegen Trump-Video suspendiert

    Nächstes Trump-Opfer in der Familie Bush: Nachdem Jeb Bush, der Bruder von Ex-Präsident George W., bereits im Vorwahlkampf schwer unter den Attacken des streitbaren Multimilliardärs zu leiden hatte, kostet nun ein Dialog mit Trump womöglich Jebs und Georges Cousin den Job. Das inzwischen legendäre Bus-Video, in dem NBC-Moderator Billy Bush bei Trumps vulgären Fehltritten nicht gut aussieht, hat nun zu seiner Suspendierung bei NBC geführt.

  5. Der Aufstieg und Fall des Medienphänomens Donald Trump

    Das skandalöse Bus-Video hat Donald Trump die letzten Chancen auf die Präsidentschaft gekostet. Der Dreiminüter, in dem sich Trump vulgär und sexistisch äußert, ist der absurde Höhepunkt einer absurden Präsidentschaftskampagne, die ohne die dankbare Mithilfe der US-Medienlandschaft nie möglich gewesen wäre. Am Ende holen Trump die Geister, die er rief, nun ein.

  6. Serien-Fehlstart: RTL 2 schmeißt „Heroes Reborn“ aus dem Programm

    Das war wohl nichts: Nach mauen Einschaltquoten und weniger als drei Prozent Marktanteil schmeißt RTL 2 die Mystery-Serie „Heroes Reborn“ aus dem Programm. Ob und wann Fans der Serie die restlichen Folgen sehen können, ist zur Zeit unklar – ein neuer Sendeplatz ist bisher nicht gefunden, wie das Medienmagazin DWDL erfahren hat.

  7. Apple TV 4 im Test: Vorgeschmack auf die Zukunft des Fernsehens

    Nach jahrelangem Warten ist es endlich so weit: Die vierte Generation von Apple TV ist im Handel. Revolutioniert Apples neue Set-Top-Box nun unser Fernseh-Verhalten im digitalen Zeitalter wie seit Jahren erhofft? Die Antwort ist ein klares Jein: Das neue Apple TV besticht mit einem neuen Interface, besserer Navigation durch die Touchpad-Fernbedienung und interessante erste App-Angebote. Die Suche mit Siri bleibt jedoch ebenso ein Frust-Erlebnis wie das Fehlen einer Remote-App für iOS-Geräte.

  8. Comeback für „Der Prinz von Bel Air“: Will Smith arbeitet an neuer TV-Serie

    Eine der Kultserien aus den 1990ern kommt zurück: Will Smith arbeitet offenbar an einer Neuauflage von „Der Prinz von Bel Air“. Allerdings wird er nicht – wie in dem Original vor über 20 Jahren – die Hauptrolle übernehmen, sondern die Rolle des Produzenten. Auch der Fernsehsender NBC hat bereits Interesse an dem Projekt bekundet.

  9. NBC Universal investiert in Vox Media und BuzzFeed zu Milliarden-Bewertung

    Das Geld sitzt locker: US-Medienriese NBC Universal investiert je 200 Millionen Dollar in zwei aufstrebende digitale Verlagshäuser – BuzzFeed und Vox Media. Die Bewertungen der Digitalverlage wachsen dabei kräftig weiter: Vox Media bringt es bereits auf einen Wert von 1,1 Milliarden Dollar, BuzzFeed, das konkrete Börsenplane hat, sogar auf 1,5 Milliarden Dollar.

  10. Nach Latino-Beleidigungen: NBC feuert Donald Trump

    Der US-Fernsehsender NBC hat seine Zusammenarbeit mit Donald Trump beendet. Der Milliardär und US-Präsidentschaftskandidat hatte sich zuvor während einer Bewerbungsrede fremdenfeindlich über lateinamerikanische Zuwanderer geäußert.