1. „Let’s Dance“-Finale stark – aber unter Vorjahr, Arte punktet mit „In Wahrheit“, ARD-Film fällt durch

    Gil Ofarim ist mit seiner Tanzpartnerin Ekaterina Leonova „Dancing Star 2017“ und RTL dank „Let’s Dance“ in beiden Zielgruppen Tagessieger. Arte punktete mit einem starken Auftakt der Saarlouis-Krimireihe „In Wahrheit“, RTL II im jungen Publikum mit Filmklassikern. Zu den Verlieren gehört das Erste mit „Neu in unserer Familie“.

  2. Sat.1 gelingt der Erfolg mit „LUKE! Die Schule und ich“, „Let’s Dance“ schwächelt, ZDF-Krimis in Führung

    Gute Noten, Pardon: Quoten für Luke Mockridges Show-Premiere am Sat.1-Freitagabend. Im jungen Publikum wurde „LUKE! Die Schule und ich“ zum Start sogar „Let’s Dance“ gefährlich. Insgesamt setzte sich das ZDF mit seinen Krimis durch, die „heute show“ hatte nachher mehr Zuschauer als die Primetime-Programme im Ersten und bei RTL.

  3. 8 Mio. verabschieden sich von Polizeihauptmeister Krause, „Topmodels“ mit Minusrekord

    Zum Abschied nochmal eine Top-Quote: Der letzte „Polizeiruf 110“-Krimi mit Horst Krause war mit 8,12 Mio. Zuschauern und 24,8% ein großer Erfolg. Auch im jungen Publikum gewann der Film – vor RTL und Sat.1. „Germany’s next Topmodel“ fiel mit 12,3% bei den 14- bis 49-Jährigen hingegen auf ein Alltime-Tief.

  4. Kölner „Tatort“ erneut ein Quoten-Gigant, RTL punktet mit „Avengers“

    Die Kölner „Tatort“-Kommissare Ballauf und Schenk haben erneut gezeigt, dass sie zu den ganz Großen ihrer Zunft gehören. 10,73 Mio. sahen ihren neuesten Fall am Sonntagabend. Im jungen Publikum hielt sich RTL dennoch beachtlich – mit den „Avengers“. Ebenfalls deutlich über Soll: Vox-Show „Grill den Henssler“.

  5. 12,11 Mio. Zuschauer: unfassbarer Start für das Nürnberger „Tatort“-Team

    Mit so einem Erfolg hatten wohl auch die kühnsten Optimisten im neuen Team des neuen Franken-„Tatorts“ nicht gerechnet: 12,11 Mio. sahen den ersten Film – nur Til Schweiger und die Münsteraner erreichten in den vergangenen Jahren ein noch größeres Publikum. RTL punktete unterdessen mit „Fast & Furious Five“.