1. "Letzte Spur Berlin" siegt mit bestem Marktanteil seit über einem Jahr, "Let’s Dance" steigert sich auf Staffel-Rekord

    Die Sieger des TV-Freitags heißen ZDF und RTL. Das ZDF holte sich im Gesamtpublikum mit Krimis und „heute-show“ einen Dreifachsieg, RTL gewann bei den 14- bis 49-Jährigen mit „Let’s Dance“. Insgesamt kletterte die Show mit 16,4% auf ein Staffel-Hoch. „Luke! Die Schule und ich“ endete unterdessen mit leichten Verlusten, aber immer noch als Erfolg – Prime-Time-Verlierer waren Das Erste, Vox und kabel eins.

  2. Eine Frau für viele Formate: Talk-Touristin „Ilona“ bei „Maischberger“, „Hart aber fair“ & Co

    Die richtigen Gäste für Talkshows zu finden, ist keine leichte Aufgabe. Wohl auch deshalb sitzen in Talkshows wie „Hart aber fair“ oder „Maischberger“ immer mal wieder dieselben Gesichter. Und das gilt beileibe nicht nur für Promis und Politiker, wie diese Woche mal wieder zeigt. Sonst noch in diesem Wochenrückblick: der Focus-Chef bettelt bei Grossisten, der stern lässt seiner Mallorca-Liebe freien Lauf und Udo Röbel als Heavy-Metal-Reisereporter.

  3. „Let’s Dance“ siegt doppelt, „Ran an den Mann“ fällt wieder zurück, doch „Luke!“ bleibt ein Hit

    Nach der deutlichen Aufwärtstendenz der vergangenen Wochen ging es für die Sat.1-Show „Ran an den Mann“ nun wieder bergab – auf mittelmäßige 9,3%. Interessant: „Luke!“ blieb danach mit 12,2% dennoch stark. Den Tagessieg holte sich im Gesamtpublikum und bei den 14- bis 49-Jährigen RTLs „Let’s Dance“ – mit den zweitbesten Quoten der aktuellen Staffel.

  4. Michael Steinbrecher will Talkshow-Dino SWR-„Nachtcafé“ „vorsichtig reformieren“

    Ganz vorsichtig, aber doch bestimmt will TV-Moderator Michael Steinbrecher, 49, den Talkshow-Klassiker „Nachtcafé“ reformieren. Er hat die Moderation der Sendung zum Jahreswechsel von Wieland Backes übernommen, der 27 Jahre lang durch das „Nachtcafé“ geführt hatte.

  5. „Nachtcafé“: Michael Steinbrecher wird der Nachfolger von Wieland Backes

    Michael Steinbrecher wird im kommenden Jahr neuer Moderator des SWR-„Nachtcafés“. Er folgt auf Wieland Backes, der über 27 Jahre durch die Sendung geführt hat. Die erste Show mit Steinbrecher wird am 9. Januar 2015 ausgestrahlt.

  6. „Fuck the ARD“ – Kachelmanns bittere General-Abrechnung

    Der SWR hat Jörg Kachelmann eingeladen, an der Talkshow „Nachtcafé“ teilzunehmen. Thema: „Gesellschaftsspiel Klatsch“. Keine gute Idee. Denn Wetterexperte Kachelmann machte die Einladung öffentlich und nutzt sie zu einer Generalabrechnung mit der ARD im Allgemeinen und ihren Chefs im Besonderen. Er kritisiert scharf, dass sich die ARD während des Vergewaltigungsprozesses gegen ihn an der medialen Vorverurteilung beteiligt habe. Seine Antwort an den SWR gipfelt in den Worten „Fuck the ARD“.

  7. Ende einer Ära: Wieland Backes hört mit dem „Nachtcafé“ auf

    Eine der erfolgreichsten Talkshows des deutschen Fernsehens verliert ihren Moderator: Wieland Backes verlässt Ende des Jahres das „Nachtcafé“ des SWR Fernsehens.