1. AGOF: „Newtopia“ und „Germany’s next Topmodel“ pushen Sat.1 und ProSieben

    Im drei Tage kürzeren Februar verloren die meisten der AGOF-geprüften Websites natürlich Nutzer. Gegen den Trend gewachsen sind aber u.a. zahlreiche Fußball-Angebote, außerdem Sat1.de und ProSieben.de. Deutlich nach unten ging es für eBay, N24 und computerbild.de, ganz vorn bleibt T-Online.

  2. Dramatische Wende im Germanwings-Fall überstrahlt den Rest des TV-Tages

    Die Erkenntnisse der Staatsanwaltschaft nach dem Absturz des Germanwings-Fliegers haben die Deutschen am Donnerstag sehr bewegt. Der ARD-„Brennpunkt“ war das meistgesehene TV-Programm des Tages – bei Alt und Jung – und die Infosender N24 und n-tv erreichten teilweise Marktanteile von mehr als 5%.

  3. Sondersendungen zum Germanwings-Absturz stoßen auf großes Interesse

    Das tragische Flugzeugunglück in Südfrankreich hat erwartungsgemäß viel Millionen Deutsche bewegt. Sie informierten sich auch im Fernsehen über die Ereignisse. 5,93 Mio. sahen den 48 Minuten langen „Brennpunkt“, der damit das meistgesehene TV-Programm des Tages war. N24 und n-tv übersprangen teilweise die 3%-Marktanteils-Marke.

  4. Mobiler Anteil am Nachrichten-Traffic schon bei fast 40 Prozent

    Die Deutschen nutzen Nachrichten-Angebote immer öfter auf ihrem Smartphone. Der Anteil der mobilen Websites und Apps am Gesamt-Traffic der 20 größten News-Anbieter lag im Februar bei 38,6% und damit 7,4 Prozentpunkte über dem Vorjahr. Nie zuvor wurden News so stark auf Mobiltelefonen konsumiert.

  5. Wissensmagazin statt Teleshopping bei N24: So wird das neue „Welt der Wunder“

    N24 gestaltet seinen Vorabend um, verzichtet auf Teleshopping und zeigt stattdessen ab Montag eine neue Version des Wissensmagazins „Welt der Wunder“. Moderatorin Inge Steiner wird in der Sendung montags bis freitags jeweils ab 19.10 Uhr kleine und große Wunder präsentieren. MEEDIA hat vorab mit der Moderatorin über den Relaunch gesprochen.

  6. Guardian, Bild & Co: Das bieten die ersten News-Apps für die Apple Watch

    Im April startet der Verkauf der Apple Watch, für Nachrichtenredaktionen stellt die Uhr eine neue Herausforderung dar: Wie können ihre News auf der Smartwatch aussehen? The Guardian und Axel Springer waren besonders schnell und kündigten bereits eigene Apps für das neue Wearable an.

  7. IVW-News-Top-50: Abendzeitung startet mit 5 Mio. Visits, Zeit überholt Süddeutsche

    Nach dem Ende der Kooperation mit Süddeutsche.de ließ die Abendzeitung im Februar erstmals ihre eigenen IVW-Zahlen messen. Mit 5,04 Mio. Visits steigt sie auf Platz 25 des News-Rankings ein. Süddeutsche.de hingegen fällt erstmals hinter Zeit Online zurück auf Rang 7. Nach dem Rekordmonat Januar gewannen nur vier Top-50-Angebote Visits hinzu.

  8. Axel Springer Media Impact: Verstärkung für die Digital- und TV- und Bewegtbildvermarktung

    Axel Springer Media Impact will seine Zielgruppenvermarktung stärken und entwickelt außerdem einen neuen Bereich „Digitales“. Dafür holt sich der Vermarkter das Unternehmen thads.media an Bord, das bereits N24 und die Deutsche Welle vermarktet. Außerdem gibt es personelle Umstrukturierungen.

  9. Social-Media-Ranking: N24, Huffington Post, watson und Vice stürmen nach oben

    Rekorde, Rekorde, Rekorde: Nie zuvor wurden die Inhalte deutschsprachiger Medien so oft bei Facebook, Twitter und Google+ geliket und geteilt wie im Januar. 34 der 50 erfolgreichsten Medien stellten laut der Social-Media-News-Charts 10000 Flies neue Alltime-Rekorde auf. Besonders stark nach oben ging es für N24, die Huffington Post, watson und Vice.

  10. IVW-News-Top-50: Rekordflut und 20%-Plus in der Nachrichtenbranche

    Die deutschen Online-Nachrichten-Angebote sind mit spektakulären Zahlen in das neue Jahr gestartet. 16 der Top-20-Kontrahenten stellten laut IVW neue Visits-Rekorde auf, darunter alle Top-10-Angebote außer Süddeutsche.de. Das Gesamt-Plus der Branche beträgt gegenüber dem Dezember fast 20%.