1. Welt Club mit Startproblemen: Axel Springer trennt sich von Mitgesellschafter

    Willkommen im Club: Axel Springer hatte Anfang 2017 angekündigt, seine blaue Gruppe mit einem Premium-Angebot aufzuwerten. Der Welt Club sollte sich an einen elitären Kreis von Firmenlenkern aus der Großindustrie, mittelständischer Familienbetriebe, Entrepreneure und Gründer richten. Doch daraus wurde bislang nichts. Grund hierfür ist Ärger im Gesellschafterkreis der WeltClub GmbH. Jetzt will Springer das Projekt neu anschieben.

  2. Termin für Namenswechsel: Ab 18. Januar 2018 hört N24 auf den Namen Welt

    Dass Axel Springer seinen Nachrichtensender N24 in Welt umbenennen will, war schon länger bekannt. Nun gibt es einen Termin für den Namenswechsel. Ab 18. Januar 2018 heißt der Springer-Newssender Welt, wie die Tageszeitung. Am Sender-Design soll sich im Zuge der Umbenennung nichts ändern.

  3. Haie im überfluteten Hauptbahnhof von Hannover: Wie N24 mit einer verunglückten Moderation baden ging

    Ein bei Twitter geteiltes Foto zeigt Haie, die im angeblich überschwemmten Hauptbahnhof von Hannover schwimmen. Das Bild ist ein alter Fake, den ein Nutzer scherzhaft erneut verbreitete. Der Nachrichtensender N24 griff den Tweet auf und sprach eine Warnung aus – ebenfalls nur als Spaß gemeint, wie es heißt. Der Vorfall verdeutlicht, wieso Ironie in Nachrichten nichts zu suchen hat.

  4. Darf man über fette Nazis spotten? Darf man für die Türken werben?

    Nicht nur die Beziehungen Deutschland zur Türkei wurde in dieser Woche neu justiert, sondern auch die Beziehung der Medien zur Türkei-Werbung. Es stellte sich die Frage, ob man fette Nazis an den Facebook-Pranger stellen darf und einige mussten sich korrigieren. Der MEEDIA-Wochenrückblick.

  5. Gewalt-Exzesse beim G20 in Hamburg bringen NDR und Info-Sendern hohe Marktanteile

    Die erneute Eskalation der Gewalt und Zerstörung in Hamburg hat selbst n-tv und N24 noch bis in die Nacht hinein live senden lassen. Zusammen mit dem NDR Fernsehen verzeichneten alle drei Sender deutlich überdurchschnittliche Zuschauerzahlen. In der Prime Time setzten sich zuvor die ZDF-Krimis durch, die neue RTL-Show „Keep it in the Family“ überzeugte nur leidlich.

  6. AfD nutzt ohne Erlaubnis Senderlogos von N24 und Sat.1 – Abmahnung folgt auf dem Fuße

    Der ehemalige Nachrichtensprecher von Sat.1 und N24-Moderator, Hans Hermann Gockel, ist mittlerweile für die AfD aktiv. Die Partei plakatiert auch mit Gockel und weist darauf hin, dass er bekannt aus N24 und Sat.1 sei – mit den jeweiligen Logos der TV-Sender. Zumindest bei WeltN24 findet man das nicht witzig. Kristina Faßler, General Managerin bei WeltN24 kündigte eine Abmahnung an.

  7. Die Top 20 Medien nach Facebook-Video-Views: Heftig, „Knallerfrauen“ und Rallye-Magazin mit Mega-Plus

    Im Monat nach dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt ging es für einige Nachrichtenmarken in Sachen Facebook-Video-Views deutlich nach unten: Die Bild verlor 23% ihrer Views, Spiegel Online 39% und N24 sogar 79%. Ein dickes Plus verzeichnen hingegen Heftig, die Sat.1-Sendung „Knallerfrauen“ und das Rallye-Magazin.

  8. Die Top-20-Medien nach Facebook-Video-Views: extreme Zuwächse für Bild, N24 und Spiegel Online

    Der aufregende Nachrichtenmonat mit dem Anschlag auf den Weihnachtsmarkt in Berlin hat einigen News-Medien ein großes Plus bei den Video Views auf Facebook beschert. Bild gewann laut Zahlen von Tubular 28,2% hinzu, Spiegel Online 93,5% und N24 sogar 155,3%. Deutsches Top-Medium in Sachen Facebook-Videos bleibt aber das Boulevardmagazin Promiflash.

  9. IVW-News-Top-50: upday-Premiere mit 89 Mio. Visits, B.Z. und Berliner Zeitung gewinnen 30% hinzu

    Starkes IVW-Debüt die News-App upday aus den Häusern Samsung und Axel Springer: 89 Mio. Visits erreichte sie im Dezember, darunter immerhin rund 33 Mio. aus Deutschland. Damit springt sie direkt in die Top Ten der Online-Nachrichtenmarken. Die größten Gewinner des Monats waren prozentual gesehen die B.Z. und die Berliner Zeitung, die u.a. mit Berichten zum Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt mehr als 30% zulegten.

  10. Die Likemedien des Monats: B.Z. verbessert sich mit Crime und Terror um 82%, Focus rückt Bild auf die Pelle

    Die Website von Springers Boulevard-Marke B.Z. war im Dezember einer der Gewinner des Monats in den sozialen Netzwerken. Laut 10000 Flies erreichte die B.Z. fast 470.000 Likes und Shares mit ihren Artikeln – ein Plus von 82% und ein neuer Rekord. So stark wie nie waren zudem N24 und Tag24, ganz vorn bleibt die Bild, allerdings nur noch mit kleinem Vorsprung vor Focus Online.