1. Nach Burda nun Kouneli Media: Erster deutscher „Playboy“ mit neuem Lizenznehmer erscheint

    „Das Leben ist zu kurz, um den Traum von jemand anderem zu leben“ – mit diesem Zitat von „Playboy“-Gründer Hugh Hefner begrüßt Chefredakteur Florian Boitin die „Playboy“-Leser zur aktuellen Ausgabe, die er erstmals auch mit seiner eigenen Firma heraus gebracht hat: Nach 17 Jahren bei Burda erscheint der „Playboy“ nun in der Kouneli Media GmbH.

  2. Nach 17 Jahren: Burda gibt „Playboy“-Lizenz an Führungs-Duo Florian Boitin und Myriam Karsch ab

    Nach 17 Jahren ist Schluss: Hubert Burda Media will die Lizenz des Männer-Magazins „Playboy“ nicht verlängern. Neuer Lizenznehmer wird das langjährige „Playboy“-Führungsduo, also Verlagsleiterin Myriam Karsch und Chefredakteur Florian Boitin. Von der Maßnahme sind alle Mitarbeiter betroffen. Für sie will der Verlag sozialverträgliche Lösungen suchen.