1. MEEDIA-Wochenrückblick: der irritierende Israel-Fahnen-Verbrennen Service-Tweet von Jakob Augstein

    Die eigentliche Leidtragende bei dem Streit zwischen dem Sänger Morrissey und dem Spiegel war die freie Mitarbeiterin, die das Interview führte. Jakob Augstein weist öffentlich auf die Straffreiheit vom Fahnen-Verbrennen hin. Deutsche Medien haben ein bisweilen seltsames Verhältnis zu Israel und Barbara Schöneberger macht jetzt auch in Tapeten. Die MEEDIA-Wochenrückblick-Kolumne.

  2. Von wegen falsch zitiert: Der Spiegel veröffentlicht Interview-Mitschnitt und widerlegt Morrissey-Anschuldigungen

    Der Spiegel hat auf die Anschuldigungen des britischen Sängers Morrissey reagiert und den Audio-Mitschnitt des Interviews online veröffentlicht. Mit der Transparenz-Maßnahme belegt der Spiegel die Wahrhaftigkeit der Aussagen des Sängers, die das Magazin vor einigen Wochen veröffentlicht hatte. Morrissey hatte behauptet, der Spiegel habe Aussagen über Donald Trump oder Kevin Spacey falsch wiedergegeben.

  3. "Dummerweise den Spiegel in mein Leben gelassen": Sänger Morrissey sieht sich vom Nachrichtenmagazin falsch zitiert

    Der Spiegel hat vor einigen Wochen den Sänger Morrissey in den USA zum Interview getroffen und in Ausgabe 47/17 ein aufsehenerregendes Interview über seine Sicht auf die Welt abgedruckt. Zumindest machte es bis zum gestrigen Montag den Anschein. Da meldete sich Morrissey bei Facebook zu Wort und ging mit dem Nachrichtenmagazin hart ins Gericht. Wesentliche Aussagen seien falsch wiedergegeben worden. Der Spiegel kündigt an, den Audio-Mitschnitt zu veröffentlichen.