1. Monica Lewinsky bringt sich mit Beyoncé-Tweet zu „Lemonade“ wieder ins Gespräch

    Das Leben nach der Affäre mit US-Präsident Bill Clinton war für die berühmteste Ex-Praktikantin der Welt hochproblematisch. „Die Schande klebt an mir wie Teer“, erklärte Monica Lewinsky vergangene Woche dem Guardian. Nicht zuletzt, weil in der Popkultur immer wieder auf die Affäre verwiesen wurde – wie selbst von Beyoncé. Nun revanchiert sich Lewinsky mit einem Tweet und fragt nach, ob es denn für sie sicher sei, das neue Album des R&B-Superstar zu hören.

  2. Monica Lewinsky: „Ich war der erste Mensch, dessen Reputation durch das Internet zerstört wurde“

    Es ist die zweite Karriere der wohl berühmtesten Praktikantin der Welt: Monica Lewinsky will es wissen. Die inzwischen 41-jährige Amerikanerin sprach gestern auf dem „30 under 30 Summit“, einer vom Wirtschaftsmagazin Forbes veranstalteten Business-Konferenz. Zeitgleich trat Lewinsky Twitter bei und setzte ihren ersten Tweet ab.